LinuDent
FAQ

Sie haben Fragen zu LinuDent?

Folgend erhalten Sie wichtige Hinweise sowie Tipps und Tricks:

Typ/Kategorie

Klicken Sie auf Jetzt suchen um innerhalb der ausgewählten Kategorie nach dem eingegebenen Stichwort zu suchen.
FAQ

Wie kann ich mir eine neue Begründung anlegen?

Rufen Sie über LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich Begr./Röntgenbegr./Textvar. den Button Neuen Datensatz anlegen auf.

Im geöffneten Begründungsfenster erfassen Sie Ihren Text und ein Kürzel. Setzen Sie bei Begründung ein Häkchen, wählen die Gebührenordnung und danach den zugehörigen Bereich aus. Zusätzlich können Sie die Begründung gleich einer GOZ-Ziffer fest zuordnen. Speichern Sie Ihre Eingabe über das Diskettensymbol.

FAQ

Kann ich einem Material z.B. Anästhetikum oder Abdruckmaterial eine GOZ-Position zuordnen?

Ja, über den Menüpunkt LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich Material (LE).

Rufen Sie sich ihr Material auf. Unten links im Fenster geben Sie bei Leistungseingabe Ihre GOZ-Ziffer ein und bestätigen diese über den OK-Button.

Anschließend setzen Sie in der Spalte automatisch ein Häkchen und speichern Ihre Angaben ab. Bei der nächsten Eingabe dieser GOZ-Position ist dann das Material automatisch dabei.

FAQ

Wie kann ich eine XML-Datei importieren und dem Patienten zuordnen?

Im Menü Verwaltung –> XML-Import finden Sie den XML-Datei-Import.

Die Laborbeleg-Art und der Import-Pfad sind, entsprechend Ihrer Eingabe, unter dem Parameter Labor bereits vorgegeben.

Klicken Sie auf die Schaltfläche XML-Datei-Import.

Wurde der Laborauftrag aus dem Patienten und aus einem Behandlungsplan erstellt, so erfolgt die Zuordnung des Fremdlaborbeleges automatisch. Der zugeordnete Fremdlaborbeleg erscheint im ZE-Plan im Register Abrechnung, im Fenster Laborbelege.

Wichtig: Der Fremdlaborbeleg muss aufgerufen und über den Taschenrechner abgerechnet werden. Die Kosten des Fremdlabors werden automatisch in das Feld M+L-Kosten Fremdlabor übernommen.

Kann eine XML-Datei nicht eindeutig zugeordnet werden, wird diese im Register Import unter der Rubrik Nicht zugeordnete Fremdlaborbelege aufgeführt und muss manuell zugeordnet werden.

Die manuelle Zuordnung wird jeweils für den in dieser Liste aktuell selektierten Eintrag vorgenommen. Im Bereich Details werden, als zusätzliche Information, die in der aktuell markierten Datei enthaltenen Laborleistungen aufgelistet.

Kann anhand der XML-Datei zumindest die interne Patientennummer ermittelt werden, so wird sofort der mögliche Patient vorgeschlagen. Unterhalb des Patientennamens werden, zur Auswahl der möglichen Zuordnung, die verschiedenen Leistungsbereiche aufgelistet.

Leistungsbereiche, für welche nicht abgerechnete Behandlungspläne vorhanden sind, werden durch ein vorangestelltes Pluszeichen gekennzeichnet. Über das Pluszeichen wird das Unterverzeichnis mit den einzelnen Behandlungsplänen geöffnet. Nun den Behandlungsplan auswählen. Über den Button Zuordnen wird die aktuell markierte XML-Datei in diesen Behandlungsplan übernommen.

FAQ

Was muss ich beachten, wenn ich eine Fehlermeldung beim Importieren von Fremdlaborbelegen erhalte?

„XML-Datei kann wegen eines ungültigen Dateiinhalts nicht eingelesen werden:“

Die XML-Datei wurde nicht gemäß den Richtlinien erzeugt.

Bitte wenden Sie sich an Ihr Fremdlabor. Wir als Softwarehersteller haben hierauf keinen Einfluss.

FAQ

Wie ändere ich die Punktwerte?

Die Punktwerte werden über den Menüpunkt LINUDENT –> Basisdaten – Bereich Punktwerte aufgerufen.

Über den Button Auswahl öffnen gelangen Sie in die Auswahl der Punktwertgruppen. Es werden alle bereits erfassten Punktwertgruppen angezeigt.

Wählen Sie die zu bearbeitende Punktwertgruppe über den OK-Button aus. Der aktuelle Punktwert steht an erster Stelle der Auflistung. Über das Icon Hinzufügen (Weißes Blatt mit Plus) kann ein neuer Historieneintrag zu der ausgewählten Punktwertgruppe hinzugefügt werden.

Bei einer Änderung des Punktwertes besteht so die Möglichkeit, vorherige Punktwerte gespeichert zu lassen und den neuen Punktwert hinzuzufügen.

Ein Gültig-von-Datum muss unbedingt eingetragen werden.