LinuDent

FAQ

Sie haben Fragen zu LinuDent?

Folgend erhalten Sie wichtige Hinweise sowie Tipps und Tricks:

Typ/Kategorie

Klicken Sie auf Jetzt suchen um innerhalb der ausgewählten Kategorie nach dem eingegebenen Stichwort zu suchen.
FAQ

Wie bereite ich mich auf die KIM-Installation vor?

Für die Installation sind Administrator-Zugriffe an der betreffenden Hardware und am Konnektor in der Praxis sowie weitere Voraussetzungen erforderlich.

>> Download Checkliste (Installation und Einrichtung eines CGM-KIM Fachdienstes)

Sie haben die KIM Mail-Adresse bei CGM bestellt
Nach Bestellung der KIM-Mail-Adressen im Webshop der CGM stehen alle notwendigen Unterlagen zur Installation in Ihrem Kundenkonto bereit.

PHARMATECHNIK erleichtert Ihnen die Installation und Konfiguration:
Mit dem letzten LinuDent Zwischenupdate im August haben wir das CGM KIM Clientsystem bereits zum Teil vorkonfiguriert ausgeliefert. Ein Download im CGM KIM Webshop ist nicht erforderlich! Eine ausführliche Anleitung zur Installation des CGM KIM Clientsystems und Konfiguration des KIM-Moduls in Ihrem LinuDent finden Sie in der LinuDent-Infobox. Die CGM als Ihr Vertragspartner bietet Ihnen Support-Unterstützung bei der Installation des Clientsystems und bei der Registrierung der Mail-Adressen an. Der Anwendersupport ist telefonisch erreichbar unter: 0800-5515512.

Sie haben die KIM Mail-Adresse bei einem anderen KIM-Anbieter bestellt:
Der jeweilige KIM-Anbieter stellt Ihnen die erforderlichen Unterlagen und Software-Tools zur Installation und Einrichtung bereit. Diesen Vorgang nehmen Sie selbst vor, die Support-Unterstützung erhalten Sie vom jeweiligen KIM-Anbieter. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem KIM-Vertragspartner auf. Den KIM-Client erhalten Sie ebenfalls von Ihrem KIM-Anbieter. Dieser wird nicht von PHARMATECHNIK per LinuDent-Update ausgeliefert!

PHARMATECHNIK erleichtert Ihnen die Installation und Konfiguration:
Wir stellen Ihnen ausführliche Anleitungen für den Zugang des PHARMATECHNIK-Konnektors und die Konfiguration des KIM-Moduls in LinuDent zur Verfügung.

FAQ

Was benötigt die Zahnarztpraxis, um die ePA zu nutzen?

  • Ihr Konnektor benötigt ein Software-Upgrade. Ein Konnektor-Tausch ist nicht notwendig.
  • Die ePA-Anwendung in LinuDent wird mit einem Software-Update ausgeliefert. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an der Umsetzung.
  • Einen eHBA benötigen Sie, wenn Sie Dokumente signieren , die Sie auf Wunsch der Patienten in deren ePA laden.
FAQ

Bekommen die Zahnärzte eine Förderung für KIM?

Ja, diese kann bereits seit Oktober 2020 beantragt werden: 100 Euro Einrichtungspauschale, 48 Euro Betriebskostenpauschale pro Quartal.

Bitte wenden Sie sich an Ihre zuständige KZV.

FAQ

Wie sieht eine KIM-E-Mail-Adresse aus?

Die KIM-Mailadresse ist ausschließlich für die Nutzung innerhalb der TI vorgesehen. Eine Außendarstellung dieser Mailadressen auf Webseiten, Visitenkarten etc. findet nicht statt. Zusammensetzung einer KIM-Mailadresse:

Beispiel: Mustermann@praxis.tm.kim.telematik

Der erste Teil, also der Praxisname, kann frei gewählt werden. In den einzelnen Bestell-Portalen wird die Verfügbarkeit geprüft.

Es steht auch eine verschiedene Domains für die jeweiligen Berufsgruppen und Nutzer zur Auswahl. 

Beispiel Praxis- Adresse: ZahnarztpraxisanderOper@praxis.tm.kim.telematik

Beispiel Zahnarzt-Adresse: Mustermann@zahnarzt.tm.kim.telematik

 

 

 

FAQ

Was benötigt die Zahnarztpraxis, damit sie KIM nutzen kann?

  • Einen E-Health Konnektor mit aktuellem Firmwarestand (PTV 3)
  • Eine SMC-B
  • Einen eHBA Generation 2 zur Signierung der eAU und des eArztbriefs
  • Eine registrierte KIM-Mailadresse bei einem KIM-Fachdienst
  • LinuDent-Modul für KIM-Anwendungen
FAQ

Wie viele KIM-Mailadressen benötigt eine Praxis?

Die Webshops bieten verschiedene Pakete mit ein oder mehreren E-Mail-Adressen an. Grundsätzlich benötigen Sie für Ihre Praxis erstmal nur eine Adresse. Abhängig von Ihrer Organisationsstruktur können Sie für jeden Arzt zusätzlich eine eigene Adresse bestellen. Diese ist dann nicht an die Institution gekoppelt, sondern an den eHBA.

FAQ

Wie bestelle ich die E-Mail-Adressen für KIM?

Ihre E-Mail-Adresse können Sie bei jedem zertifizierten KIM-Anbieter bestellen und registrieren lassen. Wir empfehlen Ihnen, den KIM-Fachdienst der CGM  zu nutzen. Zum Webshop geht es hier.

FAQ

Unterliegt das LinuDent-Kassenbuch der TSE-Pflicht?

Die Kassenvorschrift gemäß § 146 a AO findet für das im LinuDent-System integrierte Kassenbuch keine Anwendung, da es sich bei diesem Kassenbuch um eine reine Buchhaltungsunterstützung handelt.

Mit dem Kassenbuch in LinuDent werden keine anonymen Bargeschäfte, sondern ausschließlich Rechnungen mit Patientenbezug abgebildet. Jeder Patient ist in der Praxis namentlich bekannt. Die zugehörigen Geschäftsvorfälle lassen sich über das Rechnungsprogramm nachvollziehen. So erhält der Patient bei einer Barzahlung, die im Kassenbuch erfasst wird, keine Bar-Quittung, sondern ausschließlich echte Rechnungen auf denen / zu denen die Barzahlung quittiert wird.

Die Angaben auf der Patientenrechnung gehen über die in § 146a AO genannten Anforderung hinaus.

FAQ

Wie erkenne ich, welche Firmware-Version mein Konnektor hat?

In den Programminformationen können Sie auf der letzten Seite schnell feststellen, welche Software-Version auf Ihrem Konnektor installiert ist. 

FAQ

Erfolgt die Installation des Updates/Upgrades automatisch?

Die Update-Installation erfolgt nicht automatisch! 

Das Konnektor-Update muss von Ihnen manuell aktiviert und mit dem sog. KoCoBox Service-Tool eingespielt werden. Für unsere Kunden haben wir dieses KoCoBox Service-Tool bereits in LinuDent integriert, damit Sie es komfortabel mit einem Klick aktivieren und das Update durchführen können. 

Das Einspielen des KoCo-Box-Updates erfolgt in den Konnektor-Einstellungen in der Rubrik „Konnektor-Anbindung / Praxis-Einstellungen“ über den Button „KoCoBox“. Nach Aktivieren dieses Buttons gelangen Sie in das KoCo-Box-Service-Tool. Folgen Sie hier den beschriebenen Arbeitsschritten zum Einspielen des KoCo-Box-Updates. Er

Eine ausführliche Anleitung zur Bedienung des KoCoBox Service-Tools finden Sie in der Infobox des LinuDent-Systems. Über das Info-Icon „i“ rechts neben dem Button „KoCoBox“ springen Sie direkt in die Infobox.

FAQ

Was geschieht, wenn ich die Konnektor-Updates oder das Upgrade nicht einspiele?

Es wird dringend empfohlen, alle von der gematik zugelassenen Produkt-Aktualisierungen der Telematikinfrastruktur stets zügig umzusetzen. Das gewährleistet jederzeit den jeweils aktuellen Funktionsumfang sowie eine höchstmögliche Stabilität und Sicherheit – für den sicheren und sektorenübergreifenden Austausch von medizinischen Informationen über die Telematikinfrastruktur. Sie werden unter Umständen auch von Ihrer KZV/KV darüber informiert, dass veraltete Versionen die Zulassung der gematik verlieren.

FAQ

Wo finde ich Informationen zum Einspielen des Updates/Upgrades?

Sämtliche Informationen finden Sie hier in den FAQs. Relevante Unterlagen finden Sie in der Infobox des LinuDent Systems unter dem Bereich „Allgemeine Beschreibungen“. Dort sind u.a. Unterlagen für die KoCo-Box wie z.B. das „KoCo Handbuch ServiceTool“ und die „Updatebeschreibung 118.1.1“ abgelegt.

Darüber hinaus beachten Sie bitte auch immer die neuesten Informationen im Bereich „News“.

Die Informationen der gematik zum Konnektor-Update/Upgrade finden Sie unter: www.gematik.de/aktuelles

 

FAQ

Warum erhält mein TI-Konnektor ein Software-Upgrade?

Im Gegensatz zu einem Software-Update enthält ein Software-Upgrade umfassende Funktionserweiterungen, in diesem Fall für die zukünftigen medizinischen Anwendungen im Rahmen der Telematikinfrastruktur wie das Notfalldatenmanagement, der elektronische Medikationsplan und die qualifizierte elektronische Signatur. Darüber hinaus ist dieses Upgrade die Basis für die weiteren Ausbaustufen, die eine sichere Kommunikation aller Leistungserbringer im Gesundheitswesen (KIM) und die elektronische Patientenakte (ePA) vorsehen. Die Bereitstellung dieses Upgrades erfolgt automatisch. Durch Einspielen des Upgrades wird Ihr VSDM-Konnektor zu einem eHealth-Konnektor.

FAQ

Warum sind Software-Aktualisierungen für die Produkte der TI notwendig?

Das ist erst einmal nicht anders als bspw. bei Herstellern von Computer-Betriebssystemen oder  anderen Software-Komponenten. Auch diese veröffentlichen regelmäßig Software-Updates, die in dem jeweiligen IT-System installiert werden müssen, um Änderungen zu erhalten. Diese Änderungen enthalten Anpassungen der Software (bspw. zur Verbesserung der Stabilität oder zur Sicherheit). Jeder Hersteller bzw. Anbieter muss zu jeder Zeit mit seiner Komponente bzw. seinem Dienst der Telematikinfrastruktur die in den Spezifikationen der gematik enthaltenen Anforderungen an die Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit erfüllen.

Der Nachweis der Sicherheit erfolgt nach den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Zur Aufrechterhaltung der Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit in der Telematikinfrastruktur sind ebenso kontinuierlich Anpassungen bei den Komponenten und Diensten der Telematikinfrastruktur notwendig.

Ist dazu eine Aktualisierung der Software (Software-Update) beim Hersteller bzw. Anbieter notwendig, muss diese ebenfalls ein Zulassungs- oder Bestätigungsverfahren bei der gematik durchlaufen, bevor diese eingesetzt werden darf.

FAQ

Wo werden die geplanten und verbrauchten Material- und Laborkosten für den aktiven KFO-Plan angezeigt?

Wechseln Sie im Patientencontroller in den Reiter KFO. Hier werden im KFO-Stand in der Zeile Labor die geplanten sowie die noch zur Verfügung stehenden Material- und Laborkosten für den aktiven KFO-Plan angezeigt.

FAQ

Wie kann ich einen gelöschten ZE-Plan wiederherstellen?

Einen gelöschten ZE-Plan können Sie wiederherstellen, indem Sie die Karteikarte des Patienten aufrufen.

Dort suchen Sie in den Einträgen nach dem gelöschten Plan, z.B. Zeile ZE-Plan: KP-xxxgelöscht!. Wenn Sie diese Zeile mit Doppelklick aufrufen, öffnet sich ein Anwenderfenster mit der Information zu dem Plan.

Sie bestätigen mit OK, der Plan ist reaktiviert und kann wieder bearbeitet werden.

FAQ

Wie lege ich im Kassenbuch einen neuen Textbaustein an?

Direkt im Kassenbuch haben Sie in der Zeile Buchungstext die Möglichkeit, über den Auswahlbutton in die Erfassung der Textbausteine zu gelangen.

Dort klicken Sie auf den Button Neu und können im neuen Fenster einen neuen Textbaustein für das Kassenbuch anlegen und speichern.

Alternativ gelangen Sie über den Menüpunkt der Basisdaten/Bereich Textbausteine in die Anlage der Textbausteine. Hier wählen Sie die Verwendung Kassenbuch aus.

FAQ

Wie storniere ich einen Zahlungseingang „Kasse“ aus der Buchhaltung und gleichzeitig aus dem Kassenbuch?

Eine Bareinzahlung, die über die Praxisbuchhaltung ins Kassenbuch übernommen wurde, sollte in der Praxisbuchhaltung auch wieder storniert werden, um den Storno automatisch ins Kassenbuch zu übertragen.

Wird im Kassenbuch eine Bareinzahlung storniert, wird diese nicht automatisch in der Praxisbuchhaltung storniert.

FAQ

Wie kann ich eine bereits vorgenommene Buchung wieder löschen/stornieren?

Eine vorgenommene Buchung kann nur storniert, aber nicht gelöscht werden.

Dabei die zu bearbeitende Zeile einmal anklicken, damit sie blau unterlegt ist und anschließend auf den Button Buchung stornieren klicken. Nun haben Sie noch die Möglichkeit, einen Stornogrund zu hinterlegen.

FAQ

Welche Bedeutung haben die farblichen Rauten zum ZE-Plan im Patientencontroller?

-blau - Planungsphase - In Bearbeitung

-rot - Durchführungsphase - Beim Patienten, Bei der Krankenkasse, Genehmigt, Wird durchgeführt, Eingegliedert, Zwischenrechnung

-grün - Beendet - Zur Abrechnung, Abgerechnet (Patient), Abgerechnet (KZV)

-grau - Abgerechnet (komplett) - Abgerechnet, Ohne Berechnung (Teilleistungen)

FAQ

Wie kann ich einen Alternativplan abrechnen?

Wenn der Patient die Entscheidung getroffen hat, welche Alternativplanung er durchführen lassen möchte, rufen Sie im Reiter Alternativ des ZE-Plans die entsprechende Planung / Alternative auf.

Über den Button Auswählen (= Alternative als Hauptplan bestimmen) erscheint die Abfrage Soll der Alternativplan Nr. xxx als Hauptplanung bestimmt werden?.

Mit der Antwort Ja wird diese Alternative zum Hauptplan und kann dann ganz normal bearbeitet und abgerechnet werden.

FAQ

Woran erkenne ich in der Leistungserfassung, ob meine Leistungen abgerechnet sind?

Bei einem Kassenpatienten sind nach der Quartalsabrechnung die grünen Rauten (= Abrechnungskennzeichen) grau.

Bei Privatleistungen oder Privatpatienten sind die Rauten grau, wenn die Rechnung gedruckt und verbucht wurde.

FAQ

Wie kann ich in der LE einzelne Zeilen verschieben?

In der Leistungserfassung markieren Sie mit einem Klick die zu verschiebende Zeile und wechseln oben auf das Symbol Pfeil nach oben oder Pfeil nach unten. Damit verschieben Sie die Leistung an die gewünschte Position. 

FAQ

Wie kann ich außerhalb einer 01-Eingabe einen Arbeitsbefund für z.B. für evtl. ZE-Ermittlungen erfassen?

In der Erfassungszeile geben Sie den Zahn an und unter Leistung das benötigte Befundkürzel ein, z.B. f, und bestätigen die Eingabe.

Wichtig: Diese Eingabe ist ein Arbeitsbefund und nicht an die letzte 01 gebunden.

FAQ

Wie markiere ich Leistungen in der LE, die einen Arbeitsunfall betreffen?

Unterhalb der Erfassungszeile setzen Sie bei Arbeitsunfall ein Häkchen und geben dann Ihre Leistungen ein. Damit sind die Leistungen als Arbeitsunfall gekennzeichnet.

FAQ

Kann ich in der LE eine MKF-Rechnung schreiben?

In der LE finden Sie oberhalb der Erfassungszeile den Button MKF. Sie markieren zuerst den Button und erfassen dann die Füllungsleistung als GOZ-Leistung mit den entsprechenden Lagen.

LinuDent errechnet automatisch die BEMA-Abzugsleistung und den Mehrkosten-Betrag für den Patienten. Über das Druckmenü steht die MKF-Rechnung zur Verfügung.

FAQ

Wie markiere ich in der LE eine Füllung, die auf Kulanz/Garantie gemacht wurde?

In der Erfassungszeile wählen Sie rechts bei Art über das Dreieckssymbol die Art Garantie oder Kulanz aus und geben danach Ihre Leistung ein.

FAQ

Wie kann ich für mehrere Leistungszeilen das Datum ändern?

Indem Sie die oberste der zu ändernden Leistungszeilen anklicken, dann mit der STRG-Taste und der Maus die weiteren Leistungszeilen markieren.

Danach ändern Sie in der obersten Zeile das Datum.

Dann speichern Sie mit dem grünen Disketten-Symbol. Die folgende Abfrage Alle markierten Leistungen ändern? beantworten Sie mit Ja.

FAQ

Kann ich in der Leistungserfassung eine Planung eingeben?

Sie können in der Erfassungszeile, rechts bei Art, unter vier verschiedenen Arten der Planung wählen.

Nach Ihrer Auswahl erfassen Sie die Leistungen. Über das Drucker-Symbol drucken Sie den Kostenvoranschlag oder die gewünschte Vereinbarung aus.

FAQ

Lege ich die IP1 genauso wie den PSI an?

Die Vorgehensweise ist identisch.

Die Eingabe der Werte zur IP1 sind abhängig vom eingestellten Index (API, SBI, etc.).

FAQ

Wie lege ich den PSI bei einem Patienten an?

Sie klicken entweder im Patientencontroller auf den Button PSI oder geben in der Erfassungszeile das Kürzel PSI ein.

Es erscheint die Abfrage, ob Sie einen Index zum PSI erfassen möchten. Wenn Sie die Abfrage mit Ja beantworten, erhalten Sie die Eingabemaske zum PSI-Index. Hier erfassen Sie Ihre Werte von 0 bis 4.

Nach dem Speichern der Eingabe ist im Patientencontroller die PSI-Anzeige mit dem entsprechenden Code aktualisiert (z.B. PSI*3).

FAQ

Was bedeutet in der LE die Büroklammer vor meinem Röntgenbild?

Über die Büroklammer sehen Sie die laufende Nr. des Eintrags im Röntgenkontrollbuch.

FAQ

Wie kann ich zu einer Leistung eine individuelle Begründung eingeben?

Unterhalb der Erfassungszeile klicken Sie in das Feld Diag./Bem.. Hier geben Sie mit vorangestelltem Kürzel BG: Ihre individuelle Begründung ein.

Mit Enter gelangen Sie in eine neue Textzeile. Nach zweimaligem Bestätigen ist die Begründung übernommen.

FAQ

Kann ich in LinuDent eine Historie zu einem Zahn aufrufen?

Ja, indem Sie mit der Maus den Zahn markieren und anschließend in der Spalte Zahn  den Pfeil anklicken.

Es öffnet sich die Historie zu diesem Zahn. Mit Wiederherstellen gelangen Sie zurück in die normale Ansicht.

FAQ

Wie kann ich einem Patienten eine „Patienten-Quittung“ ausdrucken?

Indem Sie in der LE über das Drucker-Symbol die Patienten-Quittung auswählen. In dem folgenden Anwenderfenster können Sie noch den gewünschten Zeitraum auswählen

FAQ

Wie gebe ich in der LE eine 2.te Sitzung ein, wenn der Patient am gleichen Tag noch einmal in die Praxis kommt?

In der Erfassungszeile, ganz rechts, ist im Feld Szg (Sitzung) eine 1 vorbelegt.

Hier können Sie mit Eingabe von 2, 3, etc. die jeweilige Sitzungsdokumentation erfassen.

FAQ

Wie gebe ich einen individuellen Satz am Anfang der Rechnung ein?

In der Leistungszeile geben Sie das Kürzel ANFANG ein und unter Diag./Bemerkung tragen Sie Ihren individuellen Anfangstext ein.

FAQ

Wie kann ich in der Leistungserfassung eine Position eingeben, die nicht im Leistungskatalog enthalten ist?

Sie haben die Möglichkeit, mit dem Kürzel SZ (Sonstiges Honorar) in der Erfassung einen Betrag einzugeben und im Feld Diag./Bem. einen Text, der dazu auf der Rechnung erscheinen soll.

FAQ

Wie gebe ich einen individuellen Schlusssatz ein, der nur für diese Rechnung eingetragen werden soll?

In der Leistungszeile geben Sie das Kürzel ENDE ein und unter Diag./Bemerkung tragen Sie Ihren individuellen Schlusssatz ein.

FAQ

Wie kann ich zu einem späteren Zeitpunkt den Faktor einer Leistung ändern?

In der Leistungserfassung wählen Sie Ihre Leistung, die Sie ändern wollen,  mit Doppelklick aus.

Diese erscheint dann unten in der Leistungszeile und kann hier mit dem Faktor bearbeitet und mit Enter bestätigt werden. 

FAQ

Wie erstelle ich bei einem GKV-Patienten einen Privatplan für Inlays mit BEMA-Abzug?

Sie können Mehrkostenleistungen für Füllungen oder  Inlays direkt in der Leistungserfassung über den Button MKF erstellen.

Dazu geben Sie die GOZ-Ziffer (z. B. 2160 für ein zweiflächiges Inlay) ein und speichern dies ab.

LinuDent errechnet daraus automatisch die BEMA-Abzugsleistung und den Mehrkosten-Betrag für den Patienten.

FAQ

Wie markiere ich in der Leistungserfassung die Leistungen, wenn der Patient zum Notdienst in der Praxis war?

Sie setzen unterhalb der Erfassungszeile bei Notfall ein Häkchen.

Anschließend geben Sie Ihre Leistungen ein (mit dem Häkchen ist die Eingabe der Uhrzeit möglich).

FAQ

Wie kann ich Patienten filtern, bei denen ein bestimmtes Patientenkennzeichen aktiviert wurde?

Über den Menüpunkt VERWALTUNG Praxislisten im Reiter Patientenliste können Sie über die Option Patientenkennzeichen die Patienten mit einem bestimmten (oder auch mit allen) Patientenkennzeichen suchen.

Das zu suchende Patientenkennzeichen legen Sie über die Auswahl der Patientenkennzeichen fest, die über den Auswahlbutton am Feldende Patientenkennzeichen geöffnet wird.

Die Ermittlung starten Sie über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Kann ich eine Liste aller Neupatienten in einem bestimmten Zeitraum erstellen?

Über den Menüpunkt VERWALTUNGPraxislisten im Reiter Patientenliste können über die Option Neuaufnahmen von/bis alle Patienten gesucht werden, die im vorgegebenen Zeitraum neu aufgenommen wurden.

Die Ermittlung starten Sie über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Wie erweitere ich die Anzeige der Kurzkartei?

In den Parametereinstellungen Kurzkartei können Sie über die Angabe im Feld Weite Kurzkartei die Anzeige der Kurzkartei im Patientencontroller steuern.

Tragen Sie als Weite Kurzkartei z.B. 365 ein, so werden in der Kurzkartei die Einträge des letzten Jahres angezeigt.

 Wird als Weite Kurzkartei der Wert 999 erfasst, so werden alle Einträge in der Kurzkartei aufgeführt.

FAQ

Kann ich die Patienten filtern, die eine Zahlungsvereinbarung getroffen haben?

Über den Menüpunkt VERWALTUNGPraxislisten im Reiter Patientenliste haben Sie die Möglichkeit, über die Option ZVereinbarung nach den Patienten zu suchen, die eine Raten- bzw. eine Teilzahlungsvereinbarung getroffen haben.

Die Ermittlung starten Sie über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Kann ich Patienten ermitteln, die einem festen Behandler (Wunschbehandler/-mandant) zugeordnet sind?

Über den Menüpunkt VERWALTUNGPraxislisten im Reiter Patientenliste haben Sie unten links die Möglichkeit, die Option Wunschbehandler zu aktivieren und über die zugehörige Behandlerauswahl den gewünschten Behandler auszuwählen.

Aktivieren Sie die Option Wunschmandant, wird automatisch der aktuell angemeldete Mandant als Wunschmandant vorbelegt. Die Ermittlung starten Sie über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Kann ich die Patienten ermitteln, die über ein Fremdrechenzentrum abgerechnet werden?

Über den Menüpunkt VERWALTUNG Praxislisten im Reiter Patientenlisten haben Sie über die Option Fremdrechenzentrum die Möglichkeit, nach den Patienten zu suchen, die einem bestimmten Rechenzentrum zugeordnet sind.

Die Ermittlung starten Sie über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Wie kann ich alle Patienten ermitteln, die einer bestimmten Krankenkasse zugeordnet sind?

Über den Menüpunkt VERWALTUNGPraxislisten im Reiter Kostenträger/Patient haben Sie die Möglichkeit, die Patienten zu ermitteln, die bestimmten Krankenkassen zugeordnet sind.

Verschieben Sie die betreffende(n) Krankenkasse(n) aus der Liste der verfügbarenKrankenkassen in die Liste der gewählten Krankenkassen und starten Sie die Ermittlung über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Wie ordne ich einer Recall-Gruppe eine BEMA- oder eine GOZ-Leistung zu?

In den Parametereinstellungen Recall werden im Reiter Recall-Plan über die Auswahl zum Feld Gruppe alle vorhandenen Recall-Gruppen aufgeführt.

Wählen Sie die betreffende Recall-Gruppe aus, zu der Sie Bema- bzw. GOZ-Leistungen erfassen möchten.

Über die Funktion Ziffer hinzufügen wird eine neue Leistungszeile zu der gewählten Recall-Gruppe erzeugt.

Klicken Sie hier in das Feld Ziffer und öffnen Sie über die drei Pünktchen am Feld Ziffer die Gebührenauswahl und übernehmen aus der Gebührenauswahl die gewünschte Leistungsziffer in die Recall-Gruppe.

FAQ

Wie lege ich eine neue Recall-Gruppe an?

Sie legen eine neue Recall-Gruppe in den Parametereinstellungen Recall im Reiter Recall-Plan an.

Aktivieren Sie hierzu bei der nächsten freien Recall-Gruppe die vorangestellte Checkbox und geben Sie die entsprechenden Angaben (Bezeichnung, Intervall) in den zugehörigen Feldern ein.

Falls Sie Ihre Recall-Patienten über einen Recallbrief benachrichtigen, können Sie im Feld Textauswahl die gewünschte Textvorlage auswählen und zu dieser Recall-Gruppe speichern.

FAQ

Wo ändere ich die Schriftgröße für die LE?

In den Parametereinstellungen Layout können Sie im Reiter Layout allgemein(arbeitsplatzabhängig) über die Angabe Leistungsscroller-Schriftgröße die Schriftgröße der Leistungszeilen in der Leistungserfassung festlegen.

Hinweis: Einen schnelleren Aufruf der LinuDent-Layout-Einstellungen ist auch über das Parameter-Icon (= Zahnrad) auf dem LinuDent-Desktop (unterhalb der Anzeige zur aktuellen Benutzeranmeldung) möglich.

FAQ

Wo kann ich einstellen, dass in der LE verschiedene Bereiche farbig unterlegt sind (z.B. die Textzeilen) ?

In den Parametereinstellungen Layout können Sie unter dem Reiter Leistungsfarben(benutzer-/arbeitsplatzabhängig) für die verschiedenen Leistungen individuelle Schrift- und Hintergrundfarben festlegen.

Über den Button Farben übertragen können die gewählten Farbeinstellungen wahlweise auch auf andere Benutzer oder andere Arbeitsplätze übertragen werden.

FAQ

Wo kann ich einstellen, damit beim Aufruf von ZE generell die Benutzeranmeldung eingeblendet wird?

Möchten Sie beim Aufruf von ZE-Plänen generell die Benutzeranmeldung anzeigen lassen, aktivieren Sie in den Parameter-Einstellungen Allgemein unter dem Reiter Ansicht die Option Anmeldefenster bei Aufruf der ZE-Planung.

FAQ

Wo kann ich einstellen, dass beim Aufruf eines Patienten generell die Benutzeranmeldung eingeblendet wird, um sicher zu stellen, dass der korrekte Benutzer angemeldet ist?

Möchten Sie sich immer beim Aufruf eines Patienten die Benutzeranmeldung anzeigen lassen, aktivieren Sie in den Parametereinstellungen Allgemein unter dem Reiter Ansicht die Option Anmeldefenster bei Aufruf eines Patienten mit Anzeige der/der und wählen im zugehörigen Feld entweder die Einstellung aktuelle Anmeldekonstellation oder die Einstellung eingetragenenWunschbehandlers/-Mandanten.

FAQ

Wo kann ich einstellen, dass beim Aufruf der Leistungserfassung generell die Benutzeranmeldung eingeblendet wird?

Möchten Sie sich beim Aufruf der Leistungserfassung generell die Benutzeranmeldung anzeigen lassen, aktivieren Sie in den Parameter-Einstellungen Allgemein unter dem Reiter Ansicht die Option Anmeldefenster bei Aufruf der Leistungserfassung.

FAQ

Wie gehe ich vor, wenn ein Patient die Krankenkasse gewechselt hat und die neue Versichertenkarte vorlegt?

Lesen Sie die Versichertenkarte wie gewohnt ein. Erkennt das System einen Kassenwechsel, wird ein zusätzlicher Dialog angezeigt, in welchem abgefragt wird, ob ein Kassenwechsel während des Quartals vorliegt oder nicht.

Bei Antwort Nein wird automatisch der erste Tag des Quartals als Datum des Kassenwechsels bei diesem Patienten eingetragen.

Bei Antwort Nein erhalten Sie eine zusätzliche Abfrage, zu welchem Datum im Quartal der Kassenwechsel angelegt werden soll.

FAQ

Kann ich die eGK einlesen, auch wenn ich für den betreffenden Patienten im aktuellen Quartal bereits das Ersatzverfahren angewandt habe?

Ja, auch wenn Sie das manuelle Ersatzverfahren angewandt haben, können Sie zu einem späteren Zeitpunkt im Quartal die eGK einlesen.

FAQ

Wie kann ich einen versehentlich erzeugten eGK-Eintrag im Patientenblatt löschen?

Wechseln Sie im Patientenblatt in das Register Krankenkasse und öffnen Sie die eGK-Historie über den Button Historie. Markieren Sie in der Liste der eGK-Einträge den betreffenden Eintrag und aktivieren Sie den Button Löschen.

Hinweis: Ein Löschen ist nur mit entsprechender Benutzerberechtigung möglich.

FAQ

Wie erkenne ich, ob die eGK für den Patienten im aktuellen Quartal bereits eingelesen wurde?

Sie können direkt beim Aufruf des Patienten über den GKV-Button im Patientencontroller erkennen, ob für diesen Patienten die eGK eingelesen wurde.

Wird der Button in grüner Farbe dargestellt, ist für diesen Patienten ein gültiger Versicherungsnachweis vorhanden.

Wird der GKV-Button in roter Farbe angezeigt, wurde noch keine eGK im aktuellen Quartal eingelesen.

FAQ

Wie erstelle ich einen KFO-Kassenplan mit zusätzlichen außervertraglichen Leistungen?

Wechseln Sie im KFO-Kassenplan in den Reiter MKR und ändern Sie im Feld Art auf den Eintrag Privatvereinb.. Erfassen Sie anschließend die anzusetzenden Privatleistungen. Über den Dokumentendruck können Sie eine Privatvereinbarung über diese außervertraglichen Leistungen für den Patienten ausdrucken.

FAQ

Wie gehe ich vor, wenn ein nicht genehmigter KFO-Plan zur Dokumentation erhalten bleiben soll?

Tragen Sie im KFO-Behandlungsplan unter dem Reiter Verlauf im Feld Behandlungsende ein Datum aus der Vergangenheit ein (z.B. das Ausstellungsdatum des KFO-Plans).

Somit wird dieser KFO-Plan nicht mehr als aktiver Plan in der KFO-Kurzkartei angezeigt, ist aber weiterhin im System vorhanden.

FAQ

Wie erstelle ich einen KFO-Kassenplan mit Mehrkostenleistungen?

Wechseln Sie im KFO-Kassenplan in den Reiter MKR und aktivieren Sie im Bereich geplante Maßnahmen diejenigen Leistungen, die als Mehrkostenleistungen angesetzt und mit der jeweiligen Bema-Ziffer gegengerechnet werden sollen.

Der Ausdruck der Mehrkostenvereinbarung erfolgt im Dokumentendruck über die Auswahl BDK-Mehrkostenvereinbarung oder über die Auswahl Mehrkostenvereinbarung.

FAQ

Wie kann ich die Patienten filtern, die im aktuellen Jahr noch nicht zur Behandlung da waren, aber in einem Zeitraum zuvor behandelt wurden?

Über den Menüpunkt VERWALTUNGPraxislisten im Reiter Patientenliste geben Sie rechts im Bereich Leistungen/Kasse/Behandler/Recall bei keine Leistung vom das aktuelle Jahr ein. Unter Behandlung vom geben Sie das vergangene Jahr ein.

Die Ermittlung starten Sie über die Funktion Auswertung starten.

FAQ

Wie kann ich bei meinen Patienten eine Bemerkung eingeben?

Sie können die Bemerkung entweder über das Menü PATIENTBehandlungBemerkung oder in der Favoritenleiste bzw. den Schnellstart über das Symbol Bemerkung erfassen.

Über den Patientencontroller, Register Kartei – Ordner allgemeine Bemerkung können Sie die Bemerkungen jederzeit wieder aufrufen. (Parametereinstellung, Berechtigung erforderlich!)

FAQ

Wo kann ich eingeben, dass der Patient von der Rezeptgebühr befreit ist?

Die Rezeptgebühr-Befreiung können Sie im Patientencontroller, im Register Kartei – Bereich Rezeptgebühr erfassen.

Mit einem Doppelklick auf diesen Eintrag öffnen Sie das Eingabefenster zur Rezeptgebühr. Wählen Sie hier den Punkt Gebühr frei (zuzahlungsfrei) bis an. Bei einer befristeten Befreiung tragen Sie zusätzlich noch das Ende-Datum ein.

Mit OK wird diese Eingabe übernommen.

FAQ

Kann ich Karteikarteneinträge auch für einen bestimmten Zeitraum ausdrucken?

Ja, dazu klicken Sie im Patientencontroller, Register Kartei den Bereich Karteikarte mit Doppelklick an. In der geöffneten Karteikarte werden Ihnen nun alle Einträge zu diesem Patienten angezeigt. Der aktuellste Eintrag steht immer oben.

Mit einem Klick auf das Drucksymbol öffnen Sie die Druckeinstellungen zur Karteikarte.

Hier können Sie den Zeitraum eintragen, den Sie drucken möchten. Zusätzlich können Sie wählen, ob auch die internen Bemerkungen mit ausgedruckt werden sollen. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Weiter und starten den Ausdruck.

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit über die LE einen Leistungsdruck vorzunehmen.

Dazu können Sie über LINUDENT – Parameter LE/MKF zusätzlich festlegen, ob auch die gelöschten Leistungen mit gedruckt werden sollen. Wenn ja, werden Ihnen diese wahlweise entweder am Anfang oder am Endes des Dokuments mit ausgedruckt. (Parametereinstellung, Berechtigung erforderlich!)

FAQ

Wie erstelle ich für den Steuerberater eine Übersichtsliste mit Rechnungen oder Eigenlaborbelegen, die MwSt. enthalten?

Geben Sie im Menü STATISTIK Mehrwertsteuerliste den gewünschten Zeitraum ein und wählen die Option Ermittlung von MwSt.belegen. Starten Sie die Auswertung über den grünen Ermittlungsbutton.

Es werden drei Register angezeigt: Eigenbelege, Rechnungen und Gesamt. Drucken Sie, je nach Bedarf, die entsprechende Liste aus.

FAQ

Wo kann ich ersehen, wieviel Umsatz ich in einem bestimmten Bereich (z.B. LE, PA, KB, etc.) gemacht habe?

Im Menü STATISTIKUmsatzstatistik. Geben Sie den gewünschten Ermittlungszeitraum ein und wählen einen Behandler (einzelne oder alle) aus.

Im Register Leistungsauswahl tragen Sie die Art der Leistung und den Bereich ein.

Sie können Alle oder einzelne Bereiche auswählen. Die Auswertung starten Sie über den grünen Ermittlungsbutton.

FAQ

Wo kann ich nachschauen, welche Pläne (z.B. ZE/ KB/ PA) „in Bearbeitung“, „durchgeführt“ oder „abgerechnet“ sind?

Im Menü STATISTIKPlanübersicht. Tragen Sie den gewünschten Zeitraum sowie den benötigten Behandlungsbereich, z.B. ZE, ein und wählen den Behandler (Alle oder einzelne) aus.

Haken Sie den Planstatus (z.B. beim Patienten und/oder bei der KK, etc.) an und starten die Suche über den grünen Ermittlungsbutton.

FAQ

Wie kann ich patientenbezogene Informationen anlegen, die der Patient nicht sehen darf?

Öffnen Sie im Patientencontroller den Bereich Kurzanamnese und tragen Sie im Freitextfeld Kurzanamnese die entsprechenden Hinweise in der zweiten Zeile ein.

Die ab der zweiten Zeile erfassten Angaben zur Kurzanamnese werden nicht im Patientencontroller angezeigt.

Als Hinweis, dass weiterführender Text vorhanden ist, wird dies über zwei Pluszeichen im Patientencontroller deutlich gemacht.

FAQ

Was muss ich tun, wenn der Patient seine EWE zur Datenspeicherung/-verarbeitung widerruft?

Falls ein Patient seine Einwilligung zur Datenspeicherung/-verarbeitung widerruft, sperren Sie den betreffenden Patienten über die Funktion Patient sperren.

Im Patientencontroller wird für Patienten, welche Ihre Einwilligung widerrufen haben, der Button EWE in roter Farbe angezeigt.

FAQ

Woran erkenne ich, ob der Patient die Einwilligung zur Datenspeicherung/-verarbeitung bereits unterschrieben hat?

Hat der Patient in die Datenspeicherung/-verarbeitung eingewilligt, wird der Button EWE im Patientencontroller in grüner Farbe angezeigt.

Wird der Button EWE in blauer Farbe angezeigt, hat der Patient noch nicht in die Datenspeicherung/-verarbeitung eingewilligt.

FAQ

Wo sehe ich sofort, wann der Patient seinen nächsten Termin hat?

Im Patientencontroller, im Register Termin werden Ihnen alle vorhandenen Termine des Patienten in chronologischer  Reihenfolge angezeigt.

FAQ

Wo sehe ich sofort, wann bei einem Patienten die letzte PZR durchgeführt wurde?

Im Patientencontroller, im Register Info wird Ihnen angezeigt, wann die letzte PZR beim Patienten erbracht wurde (Parametereinstellung nur mit Berechtigung).

Über LINUDENTParameter –  PraxisRegister Info haben Sie die Möglichkeit für bestimmte Leistungen (z.B. PZR), getrennt für Kassen- und Privatpatienten, ein Häkchen zu setzen, damit diese im Patientencontroller angezeigt werden.

FAQ

Wo sehe ich sofort, wann bei einem Patienten der letzte Zahnstein abgerechnet wurde?

Im Patientencontroller, im Register Info wird Ihnen angezeigt, wann der letzte Zahnstein beim Patienten erbracht wurde (Parametereinstellung nur mit Berechtigung).

Über LINUDENTParameter PraxisRegister Info haben Sie die Möglichkeit für bestimmte Leistungen (z.B. Zst.), getrennt für Kassen- und Privatpatienten, ein Häkchen zu setzen, damit diese im Patientencontroller angezeigt werden.

FAQ

Wie kann ich direkt bei Aufruf des Patienten erkennen, in welchem Abschlag sich der Patient befindet?

Im Patientencontroller wird unter dem Reiter KFO im KFO-Stand das aktuelle Abschlagsquartal im Feld Abschlag angezeigt.

FAQ

Wo kann ich sehen, wie oft der Patient nicht zu seinen Terminen erschienen ist?

Falls ein Patient nicht zu seinem vereinbarten Termin erscheint, erfassen Sie in der KFO-LE die Pseudoleistung NE (= nicht erschienen). Im KFO-Stand des Patienten wird im Feld NE die Anzahl von nicht eingehaltenen Terminen angezeigt.

FAQ

Wie storniere ich eine bereits verbuchte und bezahlte KFO-Kassenrechnung?

Stornieren Sie für den Patienten in der Buchhaltung den Zahlungseingang zu dieser Rechnung, indem Sie den betreffenden Rechnungseingang in der Buchhaltung, Bereich Journal markieren und die zugehörige Rechnungsinfo aufrufen.

Hier markieren Sie den Zahlungseingang und stornieren diesen über den Button Stornieren. Durch erneutes Anklicken des Buttons Rech.-Info befinden Sie sich wieder in der Ansicht des Buchhaltungsjournals.

Wechseln Sie nun in den Bereich Offene Posten, markieren dort den betreffenden Rechnungseintrag und stornieren Sie über den Button Stornieren diese Rechnung.

Abhängig, ob der zugehörige KFO-Fall nochmals bei der KZV eingereicht werden soll oder nicht, beantworten Sie die Abfrage nach dem automatischen Eintrag des Einmischquartals im Patientenblatt.

Bei Antwort Ja wird das Einmischquartal im Patientenblatt eingetragen und der KFO-Fall nochmals über die KFO-Quartalsabrechnung abgerechnet.

 Bei Antwort Nein wird kein Einmischquartal eingetragen und der KFO-Fall auch nicht erneut abgerechnet.

FAQ

Wo kann ich ersehen, bei welchen Patienten ich noch nicht abgerechnete Privatleistungen habe?

Öffnen Sie das Menü STATISTIK Leistungshistorie und geben Sie den gewünschten Zeitraum ein.

Im Register Leistungsbezogene wählen Sie oben rechts bei Leistungen die Option nicht abgerechnete Privatleistungen aus und klicken anschließend auf den grünen Ermittlungsbutton.

Nun werden Ihnen alle Patienten (GKV u. PKV) aufgelistet, die im gewählten Zeitraum offene, private Leistungen haben.

Mit der Auswahl nicht abgerechnete Privatleistungen können Sie zusätzlich auch nach Planleistungen suchen.

Wenn Sie die Checkbox Planleistungen berücksichtigen anklicken, werden Ihnen bei der Ermittlung zusätzlich zu den noch nicht abgerechneten Privatleistungen auch die bereits geplanten Leistungen aus der LE ermittelt. Diese haben in der LE, in der Spalte $ das blaue Abrechnungskennzeichen.

Bei dieser Ermittlung werden auch geplante Sonderleistungen (z.B. SO-Leistungen) berücksichtigt.

FAQ

Kann ich nach noch ausstehenden Behandlungen suchen, z.B nach Patienten, bei denen eine WK, aber noch keine WF gemacht wurde?

Ja, diese Suche können Sie im Menü STATISTIKLeistungshistorie ausführen. Wählen Sie den Zeitraum und einen bestimmten oder alle Behandler.

Im Register Leistungsbezogene wählen Sie unter Leistungskombination z.B. die WK und unter Leistungsausschluss die WF aus.

Starten Sie die Auswertung über den grünen Punkt. Hier können Sie nach allen Leistungen filtern.

FAQ

Wo kann ich das heute erbrachte Honorar eines Patienten direkt ersehen?

In der Leistungserfassung des Patienten werden im Register Honorar die Beträge der Kassen- bzw. Privatleistungen des heutigen Tages angezeigt.

Auch für einzelne Quartale oder Jahre werden hier direkt die Summen angezeigt.

Das Register Honorar wird nur angezeigt, wenn die Berechtigung Kosten inLeistungserfassung aktiviert wurde.

FAQ

Wo kann ich den Programmstand des Servers bzw. Clients ersehen?

Über das Menü Linudent, System rufen Sie den Menüpunkt Programminformationen auf. Im angezeigten Dokument wird der Programmstand des Servers und des Clients angezeigt.

FAQ

Wie ermittle ich noch fehlende Versicherungsnachweise im aktuellen Quartal?

Über den Menüpunkt Verwaltung, Versicherungsnachweise können Sie fehlende Versicherungsnachweise ermitteln. Sie wählen in der Rubrik Zeitraum das aktuelle Quartal aus und aktivieren in der Rubrik Selektion die Checkbox fehlender Versicherungsnachweis.

Über das Icon fehlende Versicherungsnachweise ermitteln werden alle noch fehlenden Versicherungsnachweise des aktuellen Quartals ermittelt.

FAQ

Wie lege ich einen neuen Benutzer/Behandler an?

Um einen neuen Benutzer/Behandler anzulegen, muss für den angemeldeten Benutzer die Berechtigung Benutzerverwaltung eingetragen sein.

Über das Menü Linudent, Benutzer rufen Sie die Benutzerverwaltung auf. Im Fach Benutzer werden alle bereits angelegten Benutzer angezeigt.

Über den Button Neuanlage oberhalb der angezeigten Benutzer kann ein neuer Benutzer angelegt werden.

In der Rubrik Name tragen Sie die Daten des neuen Benutzers ein und in der Rubrik Benutzerstatus den Status des Benutzers. Im Register Benutzerzuordnung ordnen Sie den neuen Benutzer dem entsprechenden Behandler und Mandanten zu.

Im Register Berechtigungen vergeben Sie die Berechtigungen für den neuen Benutzer.

FAQ

Wie aktualisiere ich die Preise der BEL-Liste?

Für die Preisänderung der BEL-Preislisten werden Ihnen von der KZV csv-Dateien zur Verfügung gestellt, welche mittels Download abgeholt, auf Ihrem Rechner gespeichert und über den BEL-Datei-Import nach LinuDent importiert werden können.

Liegt eine Datei mit zu importierenden Daten vor, erhalten Sie eine entsprechende Systeminformation.

Über das Menü Linudent, Basisdaten rufen Sie den Bereich Laborziffern-Import auf. Mit dem Button BEL-Datei-Import wird diese Datei über den in der Dateiauswahl angegebenen Verzeichnispfad ausgewählt und eingelesen. Beim Aufruf der Datei werden die einzelnen Felder von LinuDent ermittelt und zugeordnet.

FAQ

Wie spiele ich das Bundeskassenverzeichnis (BKV) ein?

Das aktuelle Bundeseinheitliche Kassenverzeichnis (BKV) erhalten Sie per Download auf der Internetseite Ihrer zuständigen KZV. Nach dem Download kann das BKV direkt installiert oder auf Ihrem Rechner bzw. einem sonstigen externen Datenträger gespeichert werden.

Hierzu wählen Sie über das Menü Verwaltung den Menüpunkt Einspielen des BKV.

Im Feld Quelle des BKV tragen Sie den Verzeichnispfad ein, unter dem Sie zuvor das BKV gespeichert haben.

Über das Icon BKV einspielen wird das BKV installiert.

FAQ

Wie sperre ich einen Benutzer/Behandler, der aus der Praxis ausgeschieden ist?

Über das Menü Linudent, Benutzer wählen Sie den zu sperrenden Benutzer/Behandler mit Doppelklick aus.

Die Daten des ausgewählten Benutzers/Behandlers werden angezeigt. Um den Benutzer/Behandler zu sperren, aktivieren Sie in der Rubrik Benutzerstatus die Checkbox Benutzer ist gesperrt und speichern Ihre Einstellung ab.

Um einen Benutzer/Behandler zu sperren, muss die Berechtigung Benutzerverwaltung aktiviert werden.

FAQ

Wie lege ich eine Unfallkrankenkasse an?

Über das Menü Verwaltung und dann Kostenträger und Adressen wählen Sie im Feld TypKostenträger aus.

Über den Button Neuen Datensatz anlegen tragen Sie die Daten der Unfallkasse ein und speichern diese ab.

Als Kassenart sollte DIV Diverse und als Kassengruppe sonst. Kostenträger eingetragen werden, um die Unfallkasse im Patientenblatt gezielter auswählen zu können.

Im Patientenblatt, Register Krankenkasse (Zusatz) kann nun dieser Unfallkostenträger ausgewählt werden.

FAQ

Wo lege ich fest, ob ich eine 2-, 4- oder 6-Punktmessung mache?

Im Parameter Parodontologie, Seite PA-Erfassung geben Sie in der Zeile Messung derTaschentiefen ein, ob Sie eine 2-, 4- oder 6-Punkt-Messung vornehmen möchten.

Ebenso geben Sie hier die Reihenfolge der Taschentiefen sowie die Messreihenfolge ein und speichern anschließend Ihre Auswahl ab.

Diese Einstellungen sind behandlerabhängig.

FAQ

Wie kann ich das geschlossene Vorgehen im PA-Plan auf das offene Vorgehen ändern?

Im PA-Plan auf der Seite Behandlungsplan bei den gewünschten Zähnen die Häkchen bei Geschl. Vorgehen entfernen und bei Offenes Vorgehen wieder eintragen. Diese Änderungen anschließend speichern.

FAQ

Welche Funktion hat der Button „Erbringen“ im PA-Plan?

Über den Button Erbringen öffnen Sie eine neue Ansicht, in der Sie die Leistung zum Tagesdatum erbringen können.

Geben Sie dazu zuerst in der Erfassungszeile unten rechts das Datum ein, zu dem Sie Leistungen erbringen wollen.

In dem Erbringungsfenster können Sie danach entscheiden, ob die jeweilige Position erbracht oder nicht erbracht wurde.

Wenn Sie die entsprechenden Häkchen gesetzt und dies gespeichert haben, sind die Ziffern zu dem Erbringungsdatum übernommen und später, nach Abrechnung des Plans, so in der Leistungserfassung dokumentiert.

FAQ

Wo kann ich einstellen, dass im PA-Plan die Ziffern 108 und 111 immer automatisch angesetzt werden?

In den Parametereinstellungen Parodontologie können Sie im Reiter geplante Leistungen festlegen, wie oft Sie die Position 108 oder 111 im PA-Plan ansetzen möchten. In den Einstellungen haben sie für PKV weitere Planungsmodalitäten zur Auswahl.

FAQ

Wie werden meine geplanten Leistungen im PA-Plan übernommen?

Nachdem Sie im PA-Plan alle Werte bei den Zähnen erfasst und gespeichert haben, wählen Sie oben links das Icon Knochenverlauf und Maßnahmen ermitteln.

Sie erhalten ein Auswahlfenster, was ermittelt werden soll. Wenn Sie Knochenverlauf und geplante Leistungen ermitteln wählen, wird die Knochenverlaufslinie zusätzlich zu den geplanten Leistungen vorgeschlagen. Die Knochenverlaufslinie können Sie direkt im Plan weiter bearbeiten.

FAQ

Wie gebe ich den Bi-/Trifurkationsbefall im PA-Plan ein?

Den Bi-/Trifurkationsbefall geben Sie im Reiter Behandlungsplan in der grauen Befundzeile der Zahngrafik ein. Sie erfassen hier fbt1, fbt2, fbt3.

FAQ

Wie lege ich einen Container an?

Im Hygienebuch bestücken Sie auf der Seite Neuer Vorgang die Container mit den Instrumenten. Bei Anzahl erfassen Sie die Anzahl der Container und die Anzahl der Instrumente. Der Instrumententyp und die Kategorie (Unkritisch, Semikritisch, Kritisch) werden aus dem Reiter Instrumente übernommen.  

FAQ

Wie lege ich im Hygienebuch eigene Instrumente an?

Im Hygienebuch auf der Seite Instrumente geben Sie bei Typ-Bezeichnung die Bezeichnung des Instruments ein.

Unter Zusatz erfassen Sie einen Zusatzvermerk (z.B. den Bereich Chirurgie, dem das Instrument zugeordnet ist).

In der Zeile Beschreibung können Sie nähere Informationen zu dem Instrument eintragen.

FAQ

Gibt es für das Hygienebuch eine fertige Instrumentenliste, die ich verwenden oder einspielen kann?

Es gibt eine Standard-Instrumentenliste, die Sie im Hygienebuch auf der Seite Instrumente über das Icon Import Instrumententypen einspielen können.

Wenn Sie das Symbol anklicken, erhalten Sie die Abfrage: Sollen die Standard-Instrumenttypen importiert werden?

Wenn Sie mit Ja bestätigen, erhalten Sie eine Grundauswahl an Instrumenten.

FAQ

Woran kann ich ersehen, wer einen Plan erstellt hat?

Im jeweiligen geöffneten Plan werden im Register Info Benutzer, Behandler und Mandant angezeigt, die bei der Erstellung des Plans angemeldet waren.

Hier können Sie ersehen, wer den Plan erstellt oder auch zuletzt geändert hat.

FAQ

Kann ich ein Patientenkennzeichen bearbeiten ?

In der Patientenregie öffnen Sie durch Anklicken eines Patientenkennzeichens das Auswahlfenster Patientenkennzeichen. Über den Button EinstellungenPatientenkennzeichen können Sie hier die Bezeichnung ändern und über den Button Farbauswahl eine andere Farbe auswählen.

Um ein Patientenkennzeichen zu ändern, muss die Berechtigung Patientenkennzeichenbearbeiten in der Benutzerverwaltung aktiviert werden.

FAQ

Wie kann ich das Layout des Tableaus ändern?

Sie öffnen das Tableau in der Leistungserfassung und wählen einen der Bereiche Leistungen, Leistungsketten, Befund oder Planung aus.

Über den Button Layout wechseln Sie in den Layoutmodus. Die Position einzelner Leistungen im Tableau können Sie per Drag & Drop verändern.

Zusätzliche Leistungen können Sie über den Auswahlbutton auswählen. Über den Button Löschen können einzelne Leistungen gelöscht werden. Hierzu ziehen Sie die Leistung per Drag & Drop zum Button Löschen.

Durch erneutes Anklicken des Buttons Layout verlassen Sie den Layoutmodus wieder. Über den Button Speichern und Beenden speichern Sie das geänderte Layout ab.

Das Layout kann über den Button Layout teilen an andere Arbeitsplätze, Benutzer oder Behandler übertragen werden.

FAQ

Wo kann ich einsehen, welche Instrumente und Container das Verfalldatum erreicht haben?

Im Hygienebuch, Seite Hygieneübersicht, können Sie oben rechts zum Verfallsdatum das Kriterium Abgelaufen auswählen.

Für den Auswertungszeitraum ermitteln Sie dann die abgelaufenen Vorgänge. So können auch Vorgänge ermittelt werden, bei denen das Verfallsdatum bald erreicht wird, um z. B. diese Instrumente erneut zu sterilisieren.

FAQ

Wo kann ich im Hygienebuch ersehen, welche Instrumente/Container „nicht freigegeben“ sind?

Im Hygienebuch, Seite Vorgangskontrolle, haben Sie rechts oben bei Freigabestatus die Möglichkeit, nicht freigegeben auszuwählen.

Sie geben Ihren Auswertungszeitraum ein und ermitteln über die Funktion Ermitteln derVorgangskontrolle.

FAQ

Wie kann ich in einem erstellten ZE-Plan manuell den FZ ändern?

Der FZ soll über das Schloss im Register Abrechnung nie  geändert werden, da ansonsten bei der ZE-Abrechnung ein DTA-Ausschluss auftritt. Die FZ-Preise errechnen sich automatisch.  

FAQ

Wie gehe ich vor, wenn der Patient nur einen Teil der Rechnung bezahlt hat, der Restbetrag aber erlassen werden soll? (Forderungsausfall)

Wenn der Patient nur eine Teilsumme und nicht den ganzen Betrag bezahlt hat, so geben Sie in den offenen Posten das Zahldatum, Zahlungsart z.B. Bank, den bezahlten Betrag ein und setzen in der Spalte Bezahlt kein Häkchen.

Nach dem Speichern wird der noch offene Restbetrag angezeigt. Diesen buchen Sie in der Spalte ZArt mit der Angabe Forderungsausfall und das Setzen des Bezahlt-Häkchen aus.

FAQ

Wie lege ich eine Ratenvereinbarung an?

Über den Button Anlegen Ratenvereinb. in der Rech.-Info oder direkt im Rechnungsbuch Journal kann die Ratenvereinbarung angelegt werden.

Es öffnet sich das Unterregister mit der Ratenvereinbarung. Hier können Sie Ihre gewünschten Daten erfassen und speichern.

Über das Druckersymbol in der oberen Toolbarleiste können Sie für den Patienten eine Aufstellung der Ratenvereinbarung drucken.

FAQ

Wie lege ich eine Anzahlung/Gutschrift an?

In der patientenbezogenen Buchhaltung wählen Sie über das Rechnungsbuch Offene Posten den Button Hinzufügen Buchungen.

Es öffnet sich ein Unterfenster. Hier können Sie im Feld Typ die entsprechende Auswahl treffen und in den weiteren Feldern Zahlungsbedingung, Rech.- Nr.,Rech.- Datum, Gesamt die Daten vervollständigen und speichern.

Wenn Sie die Angaben für KFO erfassen möchten, muss zusätzlich die Checkbox KFO angewählt werden.

Bei der nächsten Rechnungsstellung des Patienten erhalten Sie eine Abfrage, ob die Anzahlung/Gutschrift verrechnet werden soll.

FAQ

Wo erhalte ich eine Übersicht der bereits bezahlten Rechnungen?

Im Rechnungsbuch Zahlungseingänge können Sie den gewünschten Zeitraum wählen und mit dem Button Ermitteln starten.

Über die Auswahl Selektierung nach kann gewählt werden, ob die Rechnungen entsprechend des Rechnungsdatums oder Zahlungsdatums aufgelistet werden.

FAQ

Wie übermittle ich meine Rechnungen an das RZ, S&F, Datev usw.?

Im Rechnungsbuch Rechnungsausgänge wählen Sie den gewünschten Zeitraum der Übertragung aus. Sie klicken anschließend das Icon S&F oder Export und hier im Untermenü Export RZ, Export Datev an und starten hiermit die Übermittlung der Daten. Es erscheint ein Abfragefenster, ob der Export tatsächlich durchgeführt werden soll. Dieses bestätigen Sie mit Vorprüfung und danach mit Abrechnung.

Es wird der RZ Export erstellt und unter Abrechnungshistorie im Bereich RZ bzw. DATEV finden Sie den zugehörigen Abrechnungsordner.

FAQ

Kann ich eine verbuchte Rechnung stornieren?

Ja, über den Button Stornieren im Rechnungsbuch Offene Posten kann die Rechnung storniert werden.

Sie erhalten ein Hinweisfenster mit einer Sicherheitsabfrage und die Möglichkeit einer Stornogrundangabe.

Beim Stornieren wird die Rechnungsnummer nicht wieder neu vergeben.

FAQ

Kann ich einen Zahlungseingang zur Rechnung stornieren?

Ja, über den Button Rech.-Info in der praxisweiten oder patientenbezogene Buchhaltung kann der Zahlungseingang storniert werden.

In den Fenstern Buchungsinfos wählen Sie den zu stornierenden Zahlungseingang an und drücken den Button Stornieren.

Sie erhalten ein Hinweisfenster mit einer Sicherheitsabfrage und die Möglichkeit einer Stornogrundangabe.

FAQ

Wie gehe ich vor, wenn ich eine Alternativplanung erstellen möchte?

Im erstellten Plan auf den Reiter Alternativ klicken. Dort können Sie den Hauptplan oder auch einen bereits erstellten Alternativplan über den Button Kopieren mit Befund und Planung kopieren.

Über den Button Alles kopieren kopieren Sie Befund, Planung und alle Gebührenziffern inklusive der Laborbelege. Über Bearbeiten bearbeiten Sie den Alternativplan.

FAQ

Wie kann ich in einem ZE-Plan eine GV oder AV löschen?

Indem Sie im Plan auf das Icon Papierkorb klicken. Es erscheint ein Auswahlfenster. Nach Bedarf die Kästchen bei den zu löschenden Planungsarten aktivieren und löschen.

FAQ

Welche Funktion hat der Button "Erbringen" im HKP?

Über den Button Erbringen öffnen Sie eine neue Ansicht, in der Sie je Position das Tagesdatum eingeben, zu dem die Leistung erbracht wurde.

Zusätzlich stehen Ihnen das Datum provisorisch, definitiv und nicht erbringen zur Verfügung.

Im ZE-Plan müssen die Ziffern nicht zwingend erbracht werden. Bei der Abrechnung des Plans werden alle Positionen berücksichtigt, auch wenn diese zuvor nicht auf erbracht gesetzt wurden.

FAQ

Wie kann ich in einem WH-Plan meine FZ-Ziffern ermitteln lassen?

Zuerst erfassen Sie im Plan Ihre BEMA-Leistung, z. B. 100b für den OK. Über den Button Ziffern ermitteln erhalten Sie ein Auswahlfenster der Festzuschüsse für die Wiederherstellungen.

FAQ

Wo gebe ich im HKP die geschätzten Material-und Laborkosten ein?

Sie können Ihre M+L-Schätzkosten automatisch ermitteln lassen, entweder aus Schätzkosten, die Sie zu den einzelnen Gebührenziffern in den Basisdaten hinterlegen. Alternativ können Schätzkosten auch aus Laboraufträgen (ohne Metallkosten) ermittelt werden. Oder Sie tragen im Reiter Kostenschätzung Ihre geschätzten Kosten manuell ein.

FAQ

Wie kann ich in einem RV/ HKP eine GOZ-Ziffer einfügen?

Klicken Sie im Kassenplan oder in der Wiederherstellung auf das Symbol weißes Blatt mit Plus-Zeichen und fügen entsprechend der Abrechnungsbestimmungen eine GV, AV oder einen Privatplan hinzu. Nun können Sie die GOZ-Leistungen erfassen.

FAQ

Wo gebe ich im KB-Plan meine Diagnose ein?

Im KB-Plan auf der Seite Behandlungsplan haben Sie unter der Rubrik Diagnose die Möglichkeit Ihre Diagnose z.B. Bruxismus einzugeben.

Achtung! Die hier eingegebene Diagnose wird bei der späteren Abrechnung nicht an die KZV übergeben.

FAQ

Wie gehe ich vor, wenn der Patient nur ein Teil seiner Rechnung bezahlt hat und der Restbetrag noch offen sein soll?

Wenn der Patient nur eine Teilsumme und nicht den ganzen Betrag bezahlt hat, geben Sie in den offenen Posten das Zahldatum, Zahlungsart und den bezahlten Betrag ein.

In der Spalte Bezahlt wird kein Häkchen gesetzt. Somit bleibt nach Speichern der Restbetrag als offen in den offenen Posten gespeichert.

FAQ

Wie lege ich im KB-Plan einen Eigenbeleg an?

Im geöffneten KB-Plan legen Sie im oberen Teil  über das Symbol Reagenzglas mitE (für Eigenbeleg) einen Eigenbeleg an.

Nach Eingabe aller Leistungen rechnen Sie diesen mit dem Symbol Taschenrechner ab, damit die Summe im Plan übernommen wird.

Für den KB-Plan muss kein separater Eigenbeleg gedruckt werden. Die Laborleistungen werden beim Ausdruck des Formulars unter der Rubrik Material- und Laborkosten in die dafür vorgesehenen Zeilen einzeln übernommen.

FAQ

Wo gebe ich im KB-Plan eine Planleistung z.B. die K1 ein?

Im KB-Plan, auf der Seite Abrechnungsformular, stellen Sie unten rechts bei Leistung auf Planung um, geben z.B. OK und als Leistung K1 ein.

Die Leistung wird als Planung eingetragen. Dies ist aber nur möglich, wenn der Status des KB-Planes auf in Bearbeitung steht.

FAQ

Wie lege ich im KB-Plan einen Laborauftrag für die XML Datei an?

Im oberen Teil des geöffneten KB-Plans legen Sie über das Symbol Reagenzglas mit L (für Laborauftrag) einen Laborauftrag an.

Im KB-Plan, Register Abrechnung/Info, sehen Sie die Spalte Labor-Auftrags-Nr. Hier wird die generierte Laborauftragsnummer angezeigt. Anhand dieser Nummer können die Fremdlaborbelege automatisch zugeordnet werden.

FAQ

Wo trage ich im KB Plan die Abformpauschale ein?

Im KB-Plan, Reiter Abrechnung/Info, Bereich Abrechnung können Sie im Feld Pauschbetrag Abformmaterial den Pauschbetrag erfassen.

FAQ

Kann ich alte Recall- Suchläufe löschen?

Über die Spalte Status können Sie den Recall-Historieneintrag mit zu löschen kennzeichnen und die Auflistung speichern.

Um einen Suchlauf endgültig zu löschen, wählen Sie oben im Feld Status zu löschen, markieren einen Eintrag und klicken auf das Icon Papierkorb.

FAQ

Werden mir im Recall- Suchlauf auch Patienten angezeigt, die bereits einen Termin vereinbart haben?

Ja, wenn Sie mit dem Terminbuch arbeiten wird in der Spalte Termin der nächste Termin des Patienten automatisch eingetragen.

FAQ

Kann ich über die Recall-Ergebnisliste Patienten auch per Email erinnern?

Voraussetzung ist, dass im Patientenblatt auf der Seite Mitglied unten eine E-Mail-Adresse (oder Handynummer für SMS) gespeichert ist.

In der Spalte Methode sollte die Benachrichtigungsform E-Mail oder SMS vorhanden sein.

Die Methode SMS/E-Mail steht Ihnen mit dem Modul Kommunikationscenter zur Verfügung.

FAQ

Kann ich einen gespeicherten Recall-Lauf noch einmal einsehen?

Im Register Historie werden alle gespeicherten Suchläufe angezeigt.

Mit Doppelklick auf eine Zeile rufen Sie die Auswertung im Register Auswahl auf.

FAQ

Wie erfasse ich einen neuen Recall-Brief?

Über den Menüpunkt VERWALTUNG-> Recall-> Register Text das Icon WeißesBlatt mit Kreuz (Neuen Eintrag erzeugen) anwählen, bei Texttyp Bezeichnung vergeben z.B. PZR und Brieftext erfassen.

Für den Text können Sie die untenstehende Textvariablen verwenden.

Mit dem Icon Diskette speichern Sie Ihren Text ab.

FAQ

Wo kann ich für meine Medikamentenliste ein weiteres Medikament anlegen?

Unter LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich Medikamente und dem Symbol Hinzufügen öffnen Sie das Eingabefenster.

Geben Sie dort das neue Medikament, sowie die Verordnung ein und speichern es anschließend ab.

FAQ

Wo ändere ich den Preis für ein Material, welches ich in der LE verwende?

Unter LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich Material (LE) über das Symbol Dreieck öffnen Sie die Material-Auswahl.

Wählen Sie das Material mit Doppelklick oder über OK aus.

Sie können das Material auch durch Direkteingabe aufrufen. Im geöffneten Fenster gelangen Sie über den Button Bearbeiten in den Bereich Material (LE) – bearbeiten.

Führen Sie Ihre Änderungen durch und speichern diese anschließend über das Symbol Diskette. Durch eine Änderung wird kein zusätzlicher Historien-Eintrag erzeugt.

Über den Button Neu können Sie einen neuen Historien-Eintrag anlegen.

FAQ

Wo hinterlege ich die 100 Fall-Zahlen, die ich von der KZV erhalten habe?

Um mit der 100-Fall-Statistik arbeiten zu können, legen Sie die Werte der KZV unter LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich 100 Fall Statistik an. (Berechtigung erforderlich!) Über das Symbol Hinzufügen legen Sie eine neue Gruppe (Gruppenname/ Gültig ab/ Primär-, Ersatzkasse oder Sonstige) an und setzen bei Gruppe für LE ein Häkchen, damit die Werte in der LE angezeigt werden.

Wählen Sie links die Kassenart und rechts das KZV-Gebiet aus. Geben Sie oben die KZV Werte ein und speichern anschließend Ihre Eingaben ab.

FAQ

Wo und wie kann ich mir eine Analogposition anlegen?

Unter LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich Analogpos. und dem Symbol Hinzufügen (weißes Blatt mit Pluszeichen) legen Sie eine neue Analogposition an.

Tragen Sie die Leistung z.B. 2197a, die zugehörige Gebührenposition 2197, den Text und eine Beschreibung ein.

Wählen Sie die Eigenschaften wie z.B. den Bereich, den Faktor, die Zahnangabe etc. und speichern diese anschließend.

FAQ

Wie kann ich alte Begründungen löschen, die ich nicht mehr verwende?

Wählen Sie über das Menü LINUDENT –> Basisdaten den Bereich Begr./Röntgenbegr./Textvar. und öffnen über das Symbol Dreieck die Auswahl der Begründungen.

Wählen Sie dort mit Doppelklick oder über OK Ihre zu löschende Begründung aus.

Sie können die Begründung auch durch Direkteingabe aufrufen. Nun können Sie diese Begründung über das Symbol Papierkorb löschen.

FAQ

Wie lege ich Leistungsketten an?

Über das Menü LINUDENT –> Basisdaten, im Bereich Leistungsketten, können Leistungsketten angelegt oder bearbeitet werden. Mit Hilfe von Leistungsketten können für wiederkehrende Behandlungsabläufe die in Frage kommenden Leistungsziffern und die Textdokumentation für Diagnosen, Begründungen und interne Bemerkungen etc., vorgegeben werden.

Über den Button Neuen Datensatz anlegen legen Sie eine neue Leistungskette an. Tragen Sie bei Name ein Kürzel als Suchbegriff und bei Beschreibung den gesamten Namen der Leistungskette ein.

Anschließend ordnen Sie ihrer Leistungskette einem Gebührenbereich zu.

Unten in der Leistungszeile geben Sie Ihre Ziffern, ggf. mit erhöhtem Faktor und Begründung ein und speichern ihre Leistungskette ab.

FAQ

Wie kann ich mir eine neue Begründung anlegen?

Rufen Sie über LINUDENT –> Basisdaten –>Bereich Begr./Röntgenbegr./Textvar. den Button Neuen Datensatz anlegen auf.

Im geöffneten Begründungsfenster erfassen Sie Ihren Text und ein Kürzel. Setzen Sie bei Begründung ein Häkchen, wählen die Gebührenordnung und danach den zugehörigen Bereich aus. Zusätzlich können Sie die Begründung gleich einer GOZ-Ziffer fest zuordnen. Speichern Sie Ihre Eingabe über das Diskettensymbol.

FAQ

Kann ich einem Material z.B. Anästhetikum oder Abdruckmaterial eine GOZ-Position zuordnen?

Ja, über den Menüpunkt LINUDENT –> Basisdaten –> Bereich Material (LE).

Rufen Sie sich ihr Material auf. Unten links im Fenster geben Sie bei Leistungseingabe Ihre GOZ-Ziffer ein und bestätigen diese über den OK-Button.

Anschließend setzen Sie in der Spalte automatisch ein Häkchen und speichern Ihre Angaben ab. Bei der nächsten Eingabe dieser GOZ-Position ist dann das Material automatisch dabei.

FAQ

Wie kann ich eine XML-Datei importieren und dem Patienten zuordnen?

Im Menü Verwaltung –> XML-Import finden Sie den XML-Datei-Import.

Die Laborbeleg-Art und der Import-Pfad sind, entsprechend Ihrer Eingabe, unter dem Parameter Labor bereits vorgegeben.

Klicken Sie auf die Schaltfläche XML-Datei-Import.

Wurde der Laborauftrag aus dem Patienten und aus einem Behandlungsplan erstellt, so erfolgt die Zuordnung des Fremdlaborbeleges automatisch. Der zugeordnete Fremdlaborbeleg erscheint im ZE-Plan im Register Abrechnung, im Fenster Laborbelege.

Wichtig: Der Fremdlaborbeleg muss aufgerufen und über den Taschenrechner abgerechnet werden. Die Kosten des Fremdlabors werden automatisch in das Feld M+L-Kosten Fremdlabor übernommen.

Kann eine XML-Datei nicht eindeutig zugeordnet werden, wird diese im Register Import unter der Rubrik Nicht zugeordnete Fremdlaborbelege aufgeführt und muss manuell zugeordnet werden.

Die manuelle Zuordnung wird jeweils für den in dieser Liste aktuell selektierten Eintrag vorgenommen.Im Bereich Details werden, als zusätzliche Information, die in der aktuell markierten Datei enthaltenen Laborleistungen aufgelistet.

Kann anhand der XML-Datei zumindest die interne Patientennummer ermittelt werden, so wird sofort der mögliche Patient vorgeschlagen.Unterhalb des Patientennamens werden, zur Auswahl der möglichen Zuordnung, die verschiedenen Leistungsbereiche aufgelistet.

Leistungsbereiche, für welche nicht abgerechnete Behandlungspläne vorhanden sind, werden durch ein vorangestelltes Pluszeichen gekennzeichnet.Über das Pluszeichen wird das Unterverzeichnis mit den einzelnen Behandlungsplänen geöffnet. Nun den Behandlungsplan auswählen. Über den Button Zuordnen wird die aktuell markierte XML-Datei in diesen Behandlungsplan übernommen.

FAQ

Was muss ich beachten, wenn ich eine Fehlermeldung beim Importieren von Fremdlaborbelegen erhalte?

„XML-Datei kann wegen eines ungültigen Dateiinhalts nicht eingelesen werden:“

Die XML-Datei wurde nicht gemäß den Richtlinien erzeugt.

Bitte wenden Sie sich an Ihr Fremdlabor. Wir als Softwarehersteller haben hierauf keinen Einfluss.

FAQ

Wie ändere ich die Punktwerte?

Die Punktwerte werden über den Menüpunkt LINUDENT –> Basisdaten – Bereich Punktwerte aufgerufen.

Über den Button Auswahl öffnen gelangen Sie in die Auswahl der Punktwertgruppen. Es werden alle bereits erfassten Punktwertgruppen angezeigt.

Wählen Sie die zu bearbeitende Punktwertgruppe über den OK-Button aus. Der aktuelle Punktwert steht an erster Stelle der Auflistung. Über das Icon Hinzufügen (Weißes Blatt mit Plus) kann ein neuer Historieneintrag zu der ausgewählten Punktwertgruppe hinzugefügt werden.

Bei einer Änderung des Punktwertes besteht so die Möglichkeit, vorherige Punktwerte gespeichert zu lassen und den neuen Punktwert hinzuzufügen.

Ein Gültig-von-Datum muss unbedingt eingetragen werden.

FAQ

Gibt es eine Liste, in der ich ersehen kann, welche Patienten ihre Termine nicht wahrgenommen haben?

Ja, in der Terminliste können diese Patienten ermittelt werden.

Wählen Sie oben das Datum für den zu ermittelnden Zeitraum aus und setzen Sie ein Häkchen bei nicht wahrgenommene Termine. Danach starten Sie die Terminsuche über den grünen Ermittlungsbutton.

FAQ

Wie kann ich im Terminbuch bei den Behandlern Urlaub oder Fortbildung etc. eintragen?

Indem Sie mit der rechten Maus in der betreffenden Terminbuchspalte auf Sperrzeit bearbeiten klicken.

Es öffnet sich ein Fenster, in das Sie die Zeit (Tage-Wochen-Uhrzeit-von/bis) und den Text (z.B. Urlaub, Fortbildung etc.) eintragen.

Anschließend wählen Sie den oder die Behandler aus und speichern Ihre Eingabe mit  OK.

FAQ

Kann ich im Terminbuch an Samstagen/Sonntagen auch Termine eintragen, wenn die Praxis Notdienst hat?

Ja, die Termine an Samstagen oder Sonntagen können ganz normal eingetragen werden.

FAQ

Kann ich die Wartezimmerliste anonym darstellen, so dass die Patienten die Namensliste nicht einsehen können, wenn ich als Behandler das Zimmer verlasse?

Ja, Sie können die Wartezimmerliste an jedem Arbeitsplatz anonym darstellen lassen, indem Sie direkt auf der Kachel Wartezimmer oder in der schwebenden Wartezimmerliste auf das Symbol mit dem Auge klicken.

Wenn Sie erneut auf dieses Symbol klicken erscheinen Ihnen wieder die Patientenamen.

FAQ

Wie erstelle ich eine Serienaufgabe?

Über den Button Serie kann eine Aufgabe als wiederkehrende Aufgabenserie angelegt werden. Die Felder im Register Serie sind dadurch aktiv und Sie können das benötigte Serienmuster erfassen. Durch erneutes Klicken auf den Button Serie werden die Felder wieder inaktiv.

FAQ

Wie erfolgt die Erinnerung an eine Aufgabe?

Mit Klicken auf den Pfeil am rechten Feldrand der Erinnerung kann über das Auswahlfeld eingestellt werden, wie lange vor der Fälligkeit an diese Aufgabe erinnert werden soll. Die errechnete Erinnerungszeit wird in den Feldern rechts angezeigt.

Zu diesem Zeitpunkt erhält der zuständige Benutzer einen Hinweis am jeweiligen Bildschirm eingeblendet.

FAQ

Wie kann ich eine Aufgabe speziell für KollegInnen erstellen?

Eine neue Aufgabe wird über den Button Neu im unteren Bereich des Aufgabenmanagers angelegt.

Erstelldatum: Hier wird das Erstelldatum der Aufgabe angezeigt. Beim Anlegen der Aufgabe wird automatisch das Tagesdatum verwendet.

von: Hier wird der Aufgabenersteller angezeigt. Beim Anlegen der Aufgabe wird automatisch der angemeldete Benutzer übernommen.

Zuständig: In diesem Feld tragen Sie den Benutzer ein, der für die Aufgabe zuständig sein soll. Durch Klicken auf den Auswahlbutton am Ende des Feldes wird die Benutzerauswahl geöffnet.

Kategorie: Hier können Sie der Aufgabe eine bestimmte Kategorie zuordnen. Diese werden im Parameter Aufgabenmanager, in der Rubrik Aufgabenkategorien verwaltet. Durch Klicken auf den Auswahlbutton am Ende des Feldes wird das Auswahlfenster AuswahlKategorie geöffnet.

FAQ

Kann ich mir zu einer Aufgabe eine Notiz hinterlegen?

In der Aufgabenliste markieren Sie die entsprechende Aufgabe und klicken anschließend auf das Symbol des Notizzettels.

Sie geben die Notiz ein und schließen den Vorgang.

Wenn Notizen oder Anlagen zu einer Aufgabe erstellt wurden, werden diese in der Spalte Anhang mit einem Symbol angezeigt.

Die Notizen können direkt über das entsprechende Symbol aufgerufen werden.

Hinweis: Der Text des Notizzettels kann auch im Tooltip direkt angezeigt werden ohne die Notiz extra zu öffnen.

FAQ

Wo kann ich ersehen, welche Aufgaben noch offen sind?

Im oberen rechten Bereich bei Status wählen Sie am Ende der Zeile über den Pfeil Offen oder Aktive (Offen + in Bearbeitung) aus und selektieren den Zeitraum.

Die Aufgabenliste wird automatisch entsprechend aktualisiert.

FAQ

Wie lege ich mir zusätzlich eine neue Kategorie an?

Eine neue Kategorie legt man entweder im Parameter Aufgabenmanager über den Button Neu oder direkt zur Aufgabe über die Kategorie-Auswahl an.

FAQ

Kann ich eine bereits erstellte Aufgabe wieder löschen?

Ja, eine bereits erstellte Aufgabe kann im Aufgabenmanager jederzeit über das Symbol des Papierkorbes, nach dem Markieren der Zeile, gelöscht werden.

FAQ

Kann ich mir eine Aufgabe speziell für einen Patienten anlegen?

In der Rubrik Details zur Aufgabe befindet sich das Feld Patient. Bei einer patientenbezogenen Aufgabe können Sie hier den Patienten eingetragen oder über den Auswahlbutton am Ende des Feldes auswählen.  

FAQ

Wie kann ich Patienten ermitteln, die im aktuellen Monat Geburtstag haben?

Über das Menü Verwaltung wählen Sie den Menüpunkt Praxislisten. Im Register Patientenliste aktivieren Sie die Checkbox Geburtsdatum vom: und tragen hier z.B. den Zeitraum 01.01.1910 bis 31.01.2019 ein.

Über das Icon Auswertung starten werden in der Ergebnisliste alle Patienten aufgelistet, die im Januar Geburtstag haben.

FAQ

Wie kann ich Neupatienten aus einem bestimmten Jahr ermitteln?

Über das Menü Verwaltung wählen Sie den Menüpunkt Praxislisten. Im Register Patientenliste aktivieren Sie die Checkbox Neuaufnahmen von: und tragen hier z.B. den Zeitraum 01.01.2018-31.12.2018 ein. Über das Icon Auswertung starten werden in der Ergebnisliste alle Patienten aufgelistet, die im Jahr 2018 neu aufgenommen wurden.

FAQ

Wie kann ich einen Patienten sperren, damit dieser in der Patientenauswahl nicht mehr angezeigt wird?

Rufen Sie den Patienten im Patientencontroller auf und wählen anschließend im Menü Patient den Menüpunkt Patient sperren.

Im folgenden Abfragefenster wählen Sie die Option sperren wegen weit zurückliegender Behandlung.

Der Patient wird nicht mehr im aktiven Patientenstamm angezeigt. In der Buchhaltungs- oder Statistikauswertung wird dieser Patient weiterhin ermittelt und angezeigt. Der Name wird in diesem Fall in Klammern gesetzt.

Hinweis:
Gesperrte Patienten können in der Patientenauswahl wieder reaktiviert werden. Geben Sie im Feld Suche in Großbuchstaben DELETED ein und bestätigen die Eingabe. Es werden alle gesperrten Patienten aufgelistet. Über den Button Patient reaktivieren können einzelne Patienten reaktiviert werden.

FAQ

Wo trage ich eine abweichende Rechnungsadresse ein?

Eine von der Wohnortadresse abweichende Rechnungsadresse können Sie im Patientenblatt, im Register Rechnungsanschrift erfassen.

Die Rechnungsadresse ist beim Rechnungsdruck vorrangig.

FAQ

Wie kann ich bei einem Privatpatienten eine Unfallrechnung nach Bema erstellen?

Bei einem Privatpatienten tragen Sie im Patientenblatt im Register Krankenkasse Zusatz die entsprechende Unfallkrankenkasse (z.B. Berufsgenossenschaft) ein.

Zur Erfassung der Unfallleistung aktivieren Sie in der Leistungserfassung des Patienten die Checkbox Arbeitsunfall und tragen dann Ihre Bema-Positionen ein.

Die Bema-Leistungen werden als Unfallleistungen gekennzeichnet.

Die Unfallrechnung kann über das Icon Drucken ausgedruckt werden und wird direkt an die Unfallkrankenkasse adressiert.

FAQ

Wie kann ich eine Bemerkung zum Patienten erfassen?

Über das Menü PATIENT -> Behandlung -> Bemerkung oder über die Favoritenleiste, Symbol allgemeine Bemerkung können Sie für den Patienten eine Bemerkung hinterlegen.

In der Kurzkartei, Ordner allgemeine Bemerkung können Sie die eingetragenen Bemerkungen wieder aufrufen. Die Anzeige des Ordners allgemeine Bemerkungen muss in den Einstellungen für die Kurzkartei aktiviert werden.

FAQ

Wo erfasse ich bei einem Patienten die Unfallkrankenkasse, wenn dieser wegen eines Arbeitsunfalls in die Praxis kommt?

Im Patientenblatt im Register Krankenkasse Zusatz können Sie die entsprechende Unfallkrankenkasse (z.B. Berufsgenossenschaft) auswählen.

FAQ

Wie ändere ich den Versicherungsstatus eines Patienten von GKV in PKV?

Bei einem Kassenpatienten ändern Sie im Patientenblatt im Register Zusatzinfo den Versicherungsstatus GKV auf PKV um, indem Sie den Radiobutton PKV aktivieren. Im Register Krankenkasse muss eine gültige Privatkasse eingetragen werden.

Im Feld Letzter Wechsel tragen Sie das Datum ein, zu dem der Wechsel erfolgte. Die Meldung "Kassen/Statuswechsel" beim Speichern muss bestätigt werden. 

FAQ

Wie trage ich bei einem Patienten die Kennzeichnung „Auslandsabkommen“ ein?

Das Feld Bes.-Pers.-Gruppe im Patientenblatt wird mit dem Einlesen der eGK normalerweise automatisch ausgefüllt.

Bei manueller Erfassung wählen Sie im Feld Bes.-Pers.-Gruppe das EU- /Zwischenstaatliche Abkommen 7 oder 8 aus und tragen gegebenenfalls zusätzlich im Register Krankenkasse in der Rubrik GKV-Anspruchsnachweis den zahnärztlichen Abrechnungsschein ein.

FAQ

Wie trage ich bei einem Patienten das manuelle Ersatzverfahren ein?

Hinweis: Das eGK-Ersatzverfahren sollte nur bei techn. Defekten der eGK oder der Hardware durchgeführt werden!

Um für einen Patienten das manuelle Ersatzverfahren zu erfassen, wenn z.B. die vorliegende Versichertenkarte aus technischen Gründen nicht eingelesen werden kann, aktivieren Sie im Patientenblatt im Register Krankenkasse die Checkbox ManuellesErsatzverfahren und tragen das Datum der Erfassung ein. Die Checkbox eGK wird automatisch aktiviert.

Die Daten der Versichertenkarte, wie z.B. Vers.-Ende, Vers.Beginn und Versicherungsnummer des Patienten, müssen manuell erfasst werden.

FAQ

Wie kann ich einen Patienten löschen, der doppelt angelegt wurde?

Rufen Sie den Patienten im Patientencontroller auf und wählen im Menü Patient den Menüpunkt Patienten sperren.

Im angezeigten Auswahlfenster wählen Sie den Button Löschen wegen Doppelanlage.

Hinweis:
Gelöschte Patienten können in der Patientenauswahl wieder reaktiviert werden. Geben Sie im Feld Suche in Großbuchstaben DELETED ein und bestätigen die Eingabe. Es werden alle gelöschten Patienten aufgelistet. Über den Button Patient reaktivieren können einzelne Patienten reaktiviert werden.

FAQ

Kann ich einem Techniker bestimmte Leistungen sofort zuordnen?

Ja, indem Sie beim Öffnen des Eigenbelegs den Techniker in der Mitte rechts generell auswählen und anschließend die Positionen eintragen.

FAQ

Wie kann ich einen Fall aus dem Vorquartal bei der DTA-Abrechnung einmischen?

Im Patientenblatt, Register Zusatzinfos können Sie eine Einmischvormerkung beim Patienten manuell setzen, wenn z.B. ein Fall zur Korrektur von der KZV zurückgegeben wurde.

Tragen Sie hier das entsprechende Quartal und Jahr in Form von Q/JJ ein. Durch Aktivieren der Checkbox Einmischen bei der DTA-Abrechnung werden diese Fälle im Register Liste der einzumischenden Patienten aufgelistet.

Beim nachträglichen Erfassen von Leistungen in der Leistungserfassung für ein Vorquartal werden automatisch die entsprechenden Einmischvormerkungen im Patientenblatt eingetragen.

Nach dem Einmischen bei der DTA-Abrechnung werden die Einträge im Patientenblatt automatisch wieder gelöscht.

FAQ

Wie kann ich die Daten für die HVM-Monatsmeldung übermitteln?

 Über den Menüpunkt Abrechnung und dann KCH Quartalsabrechnung wählen Sie als Zeitraum den ersten bzw. zweiten Monat des Quartals für die Monatsmeldung aus.

Über den Button Vorprüfung starten Sie die Ermittlung. Die Abfrage "Soll eine Pseudoabrechnung durchgeführt werden?" bestätigen Sie mit "Ja". Bei einer Pseudoabrechnung wird kein Abrechnungsordner angelegt.

Nach der Vorprüfung starten Sie über den Button Abrechnung die Abrechnung. Hier muss auch die Frage nach der Pseudoabrechnung mit "Ja" bestätigt werden.

Die Abrechnungsdaten werden ermittelt und im Register Anzeige Abrechnungsdaten angezeigt. Über den Button Fortfahren wird automatisch das Sendemodul aufgerufen.

FAQ

Wie starte ich die KCH-Quartalsabrechnung?

Über den Menüpunkt Abrechnung rufen Sie die KCH Quartalsabrechnung auf.

Der Zeitraum für das aktuelle Quartal ist vorbelegt. Über den Button Vorprüfung starten Sie die Ermittlung und kontrollieren anschließend die Bema-Modul-Meldungen und die Bema-Modul-DTA-Ausschlüsse.

Wenn alles korrekt ist, starten Sie die Abrechnung über den Button Abrechnung.

FAQ

Wie kann ich in LinuDent Patienten mit Privatleistungen ermitteln, die noch keine Rechnung erhalten haben?

Über den Menüpunkt ABRECHNUNG -> Privatabrechnung -> Register NeueRechnungen wählen Sie in der Rubrik Rechnungsart durch Aktivieren der entsprechenden Checkbox die Rechnungsart (z.B. Gesamtrechnung) aus.

Nach der Auswahl des Zeitraums starten Sie über den Button Zusammenstellungstarten die Ermittlung.

Über den Druckbutton haben Sie die Möglichkeit eine Rechnungsliste zu drucken oder die ermittelten Rechnungen direkt auszudrucken

 

FAQ

Wie kann ich bei einem Patienten eine KZV-interne Begründung für die DTA-Abrechnung erfassen?

In der Leistungserfassung des Patienten können sie eine fallbezogene Begründung und leistungsbezogene Begründungen erfassen.

Bei der fallbezogenen Begründung geben Sie als Leistung DTA ein und erfassen die Begründung im Feld Diag./Bemerkung. Leistungsbezogene Begründungen tragen Sie zur jeweiligen Leistung im Feld Diag./Bemerkung beginnend mit DTA: ein. 

FAQ

Kann ich eine komplette ZE / PA / KB-Abrechnung wieder stornieren?

Über den Menüpunkt Abrechnung und dann über Abrechnungshistorie gelangen Sie in die Übersicht ihrer erstellten Abrechnungen.

Wählen Sie den jeweiligen Reiter ZE, PA bzw. KB aus und anhand des Zeitraumes den entsprechenden Abrechnungsordner.

Rufen Sie mit Doppelklick die Patientenliste auf. Über den Button Abrechnungs-Storno oben rechts können Sie die komplette Abrechnung stornieren.

FAQ

Wie ändere ich einen abgerechneten ZE-Plan, dessen Änderung nicht noch einmal eine Einreichung bei der Kasse erfordert?

Über den Menüpunkt Abrechnung und dann über Abrechnungshistorie gelangen Sie in die Übersicht ihrer erstellten Abrechnungen.

Wählen Sie den Reiter ZE aus und anhand des Zeitraumes den entsprechenden Abrechnungsordner. Rufen Sie mit Doppelklick die Patientenliste auf und aktivieren beim jeweiligen Plan in der Spalte Berichtigung die Checkbox.

Im Button Storno/Berichtigung oben rechts wird nun 0 Storno/1 Berichtigung angezeigt.

Durch Aktivieren dieses Buttons wird der entsprechende ZE-Plan für kleinere Korrekturen, die nicht noch einmal eine Einreichung bei der Kasse erfordern, aufgerufen. Nach erfolgter Berichtigung wird der betreffende ZE-Plan in der ZE-Patientenliste des Abrechnungsordners doppelt aufgeführt. Der berichtigte ZE-Plan bleibt zur Dokumentation mit dem Status BERICHTIGT erhalten.

Nach erneutem Abrechnen des ZE-Plans kann bei Bedarf auch eine neue ZE-Anteilsrechnung gedruckt werden. In diesem Fall muss die ursprüngliche Rechnung (die vor der Berichtigung des ZE-Plans erstellt wurde) aus der Praxisbuchhaltung storniert werden. Ein berichtigter ZE-Plan kann nicht im Rahmen einer Monatsabrechnung ZE abgerechnet werden.

FAQ

Wie storniere ich einen HKP aus der letzten Monatsabrechnung, der geändert und erneut abgerechnet werden soll?

Über den Menüpunkt Abrechnung und dann über Abrechnungshistorie gelangen Sie in die Übersicht ihrer erstellten Abrechnungen.

Wählen Sie den Reiter ZE aus und anhand des Zeitraumes den entsprechenden Abrechnungsordner. Rufen Sie mit Doppelklick die Patientenliste auf und aktivieren beim jeweiligen Plan in der Spalte Storno die Checkbox.

Im Button Storno/Berichtigung oben rechts wird nun 1 Storno/0 Berichtigung angezeigt. Durch Aktivieren dieses Buttons können Sie den selektierten Plan stornieren.

FAQ

Wie erstelle ich eine ZE/ KB/ PA Monatsabrechnung?

Über den Menüpunkt Abrechnung können Sie die entsprechende Abrechnung für ZE, KB oder PA aufrufen. Der aktuelle Monat wird automatisch angezeigt. Sind mehrere Einreichungen pro Monat vorgesehen, ändern Sie den Zeitraum entsprechend. Im Feld E (Einreichung) tragen Sie die Anzahl der Einreichungen pro Monat ein.

Über den Button Vorprüfung starten Sie die Ermittlung und kontrollieren anschließend die jeweiligen Modul-Meldungen und die Modul-DTA-Ausschlüsse. Mit der Vorprüfung können alle Fehlerfälle schon vor der eigentlichen Abrechnung bearbeitet werden. Wenn alles korrekt ist, starten Sie die eigentliche Abrechnung über den Button Abrechnung.

Die ermittelten Pläne werden im jeweiligen Register Fälle für die Monatsabrechnung aufgelistet.

Im Register Anzeige Abrechnungsdaten wird über den Button Fortfahren das Sendemodul aufgerufen und die Daten werden an die Abrechnung übergeben. Die Daten werden auf einem USB-Stick oder in dem Verzeichnis gespeichert, das in den Einstellungen zur Abrechnung angelegt wurde. Die Abrechnungsdaten können in der Praxisverwaltung,  Register Abrechnung im entsprechenden Reiter ZE/KB/PA aufgerufen werden.

Wenn Sie die anonymisierten Statistikdaten an die KZV übergeben möchten, aktivieren Sie die Checkbox Statistikdatenlieferung.

FAQ

Wie lege ich im KB-Plan einen Laborauftrag für die XML Datei an?

Im geöffneten KB-Plan oben über das Symbol „Reagenzglas mit L“ (für Laborauftrag) legen Sie einen Laborauftrag mit der XML Nummer an und drucken diesen anschließend aus. Die Spalte "Labor-Auftrags-Nr." in der Seite Abrechnung/Info hier wird die generierte Laborauftragsnummer angezeigt. Anhand dieser Nummer können die Fremdlaborbelege automatisch zugeordnet werden.

FAQ

Wo kann ich im HKP die Druckeinstellung verändern?

Klicken Sie im Plan auf das Drucker-Symbol und wählen dort das zu druckende Dokument aus, z.B. Heil- und Kostenplan.

Im geöffneten Formular klicken Sie auf das weiße Drucker-Symbol mit dem Rädchen. Es öffnet sich das Fenster der Druckeinstellungen. Hier können Sie die gewünschten Änderungen vornehmen.

FAQ

Wer trägt die Kosten für die Anbindung an die TI?

Ab der Inbetriebnahme der Komponenten und Dienste in der Praxis erhalten Sie eine finanzielle Förderung, die den Kaufpreis des LinuDent Startersets Telematikinfrastruktur und die monatlichen Gebühren für das LinuDent TI-Betriebspaket (laut Angebot, gültig bis 30.09.2018 siehe https://www.linudent.de/ti/) komplett abdeckt. Die Vorgehensweise zur Beantragung der Förderungspauschale ist auf den KZV-Websites und auf der Website der BKZV beschrieben.

FAQ

Ich möchte das LinuDent-TI-Paket bestellen. Von welchem Anbieter/Hersteller kommen die Komponenten?

PHARMATECHNIK wird für das LinuDent TI-Paket Komponenten und Leistungen dafür zertifizierter Drittanbieter verwenden. Stand Juli 2018 sind dies Komponenten und Leistungen der Firmen CompuGroup (CGM) oder der Telekom. PHARMATECHNIK wird diese Komponenten liefern, installieren und schulen. Der Service wird von PHARMATECHNIK vollständig übernommen. Es ist sichergestellt, dass die Praxis und Kundendaten nicht an Dritte weitergeleitet werden. PHARMATECHNIK entscheidet, u.a. nach Kriterien der Lieferfähigkeit, von welchem der zertifizierten Anbieter Komponenten bei welchem Kunden eingesetzt werden. Daher ist eine Wahl durch die Praxis nicht möglich.

FAQ

Muss LinuDent gestartet sein, um eine eGK für einen Datenabgleich einlesen zu können?

Ja, denn LinuDent löst den Lesevorgang zum Einlesen der eGK-Daten aus.