Lösung der ESD-Problematik bei eHealth-Kartenterminals

  Linudent
Durch elektrostatische Entladungen treten vermehrt technische Probleme beim Stecken der elektronischen Gesundheitskarte bestimmter Kartenhersteller, insbesondere der eGK-Version 2.1 mit NCF-Funktion, auf. So die Mitteilung der gematik.


Betroffen ist aktuell ausschließlich das eHealth-Kartenterminal "ORGA 6141 online". Bei den Kartenterminals des Herstellers CHERRY, die ebenfalls im TI- Paket und einzeln bei uns erhältlich sind, tritt das beschriebene Phänomen nicht auf.

Aufsatz soll Abhilfe schaffen 
Der Hersteller des Kartenterminals "ORGA 6141 online" bietet nun einen Aufsatz "ORGA Protect" an, der auf dem Kartenslot des Kartenterminals installiert wird. Er soll nun die Ausfallsicherheit erhöhen. Darüber hinaus bietet er Schutz vor Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten in das Innere der Kartenterminals. Das verspricht der Hersteller. 
 

Der Aufsatz ist bei uns im PHARMATECHNIK-Webshop bestellbar: ORGA Protect
Ein Video zur Installation von ORGA Protect finden Sie hier!


Kosten werden erstattet 
Ärzten erstattet die KBV eine Pauschale von 35,46 Euro. Anspruch haben alle Praxen, die stationäre eHealth-Kartenterminals "ORGA 6141 online" am Empfang im Einsatz haben und bis Ende September 2022 an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind. Für größere Praxen, die mehrere Kartenterminals dieses Herstellers am Empfang nutzen, ist die Pauschale entsprechend höher.  

Die Erstattungspauschale für Zahnärzte erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen KZV. 

 

Zurück